Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sperrung aufgehoben

Nach Tagesbruch auf B54: Beide Spuren wieder frei

DORTMUND Gute Nachrichten für alle Autofahrer: Nach dem Tagesbruch auf der B54 ist die Sperrung in Richtung Süden wieder aufgehoben worden. Das teilte der Landesbetrieb Straßenbau am Donnerstagmorgen via Twitter mit. Eigentlich hätten die Arbeiten etwas länger dauern sollen.

/
Links im Bild ist das Loch unter der Leitplanke zu sehen - die Markierung auf der Fahrbahn zeigt, bis wohin der Hohlraum unter dem Asphalt reicht.

Wegen eines Tagesbruch ist die B54 zurzeit nur einspurig befahrbar. Um 11 Uhr soll die Sperrung aufgehoben werden.

Aktualisierung, Donnerstag, 9.08 Uhr:

Wie der Landesbetrieb Straßenbau am Donnerstagmorgen über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wird die Sperrung zwischen Victor-Toyka-Straße und der Kreuzung mit der B1 in Richtung Hagen ab 11 Uhr aufgehoben. Ursprünglich sollte die Baustelle bis Donnerstagabend bestehen bleiben. 

 

B54 in Dortmund: Der Verkehr kann ab 11 Uhr wieder ungehindert laufen, die Sperrung wg. des Loches neben der Fahrbahn wird aufgehoben.

— Straßen.NRW. (@StrassenNRW)

Seit Montag war nur eine Spur frei. Das Füllmaterial in dem drei mal vier Meter großen Loch sei aber jetzt genügend ausgehärtet, teilte der Landesbetrieb Straßenbau in einer Pressemitteilung mit. 

Um elf Uhr sollen in Richtung Herdecke wieder alle Fahrspuren zur Verfügung stehen. Die bisherigen Bohrungen haben bislang keinen Hinweis darauf ergeben, dass es sich bei dem Loch um einen Bergbauschaden gehandelt hat, heißt es von der Bezirksregierung Arnsberg.

Erste Meldung, Montag, 16.47 Uhr:

Für massive Verkehrsbehinderungen sorgt seit Montagmittag ein Tagesbruch auf der B54 in Richtung Süden. Zwischen der Kreuzung mit der B1 und der Victor-Toyka-Straße klafft ein Loch in der Fahrbahndecke. Wie Bernd A. Löchter vom Landesbetrieb Straßenbau auf Anfrage berichtete, brach um kurz vor 14 Uhr auf der Abbiegespur der B54 zum Eintracht-Sportzentrum die Fahrbahn auf einer Fläche von drei mal vier Metern ein. Das Loch ist etwa zwei Meter tief. Unter der rechten Fahrspur ist ein Hohlraum entstanden. Autofahrer erkannten die Gefahr rechtzeitig, sodass niemand in der Grube landete. Ursache sei aller Wahrscheinlichkeit nach der Bergbau, der hier einst betrieben wurde.

Experten der Bezirksregierung Arnsberg, so Löchter, begannen noch am Montag mit der Untersuchung des Tagesbruchs. Dabei werde man jetzt auch die Umgebung genau auf weitere gefährdete Stellen untersuchen. Am Dienstagmorgen soll direkt mit dem Verfüllen des Lochs begonnen werden. Eingesetzt wird hier ein betonähnliches Gemisch. Da dies aushärten muss, werden die Arbeiten bis Donnerstagabend andauern.

Bis dahin bleiben die Abbiegespur zum Eintracht-Sportzentrum und die rechte Fahrspur zwischen der B1 und der Victor-Toyka-Straße gesperrt. Bereits am Nachmittag bildete sich hier ein langer Stau in Richtung Süden. Autoschlangen dürften an dieser Stelle auch bis Donnerstagabend zum Alltag gehören.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...

Polizei veröffentlicht Bild

Räuber überfielen Junggesellenabschied in Nordstadt

DORTMUND Ein Junggesellenabschied von sieben Männern aus Werne und Gießen ist Anfang Oktober in der Nordstadt böse geendet. Zwei Männer traten die Tür ihrer Unterkunft an der Stahlwerkstraße ein, bedrohten die Gruppe mit einer Schusswaffe und raubten sie aus. Jetzt hat die Polizei ein Bild der beiden Verdächtigen veröffentlicht.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden