Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nachwuchssuche: TC Mengede geht in die Offensive

MENGEDE Dieser Verein hat kein Nachwuchs-Problem. Acht neu angemeldete Kinder und sechs neu angemeldete Erwachsene seit April. Der Tennisclub Mengede ist auf der Suche nach neuen Mitgliedern in die Offensive gegangen und hat ein Erfolgsmodell geschaffen.

/
Mit viel Einsatz gingen die Spieler zur Sache.

Schon beim Sommercamp während der Ferien kamen viele neue Gesichter zum TC Mengede. Fotos (2) Bergmann

In dieser Woche startet eine neue Serie mit Schnupppertrainings auf dem Vereinsgelände am Mengeder Volksgarten. Nach umfangreichen Sichtungs-Aktionen in den Grundschulen des Stadtbezirks hat Tennistrainer Björn Louis 50 Einladungen verschickt. "Normalerweise kommen dann rund zehn Kinder vorbei, das ist eine gut Quote", erklärt Björn Louis.

Den Kindern wird der Einstieg leicht gemacht. Das Training ist kostenlos, Schläger werden gestellt. Erst wenn sich der Nachwuchs entschließt, regelmäßig zu kommen, werden Beiträge fällig.

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen ein Tennisspieler nur mit Schläger in der Hand trainiert hat. "Wir bieten ein umfassendes Grundlagentraining an", so Louis. "Frühere Tennis-Stars haben einfach nur gut Tennis gespielt, heutige Spieler können alles."

Die 16 Kinder, die am Anfang der Ferien am Sommercamp des Tennisvereins teilgenommen haben, konnten dieses Konzept in kürzester Zeit erfahren. Auf dem Programm standen auch Wandern, Schwimmen und Fahrradfahren. Damit folgen Björn Louis und seine beiden Trainerkollegen dem Rahmentrainingsplan des Deutschen Tennisbundes, der für eine ausgewogene und sowohl Spaß- als auch erfolgsbezogene Ausbildung der Jugend sorgt.

35 000 Euro Förderung

Dieser Erfolg bei der Jugendarbeit kommt für die Mengeder Tennisspieler nicht plötzlich. Es ist die langfristige Folge einer wichtigen Entscheidung. Seit Jahren verfolgen der Tennisclub und sein Förderverein eine klare Aufgabenteilung. Der Tennisclub hält die Infrastruktur vor, der Förderverein finanziert die Projekte. 35 000 Euro bringt der Förderverein jährlich dafür auf, Kindern und erwachsenen Quereinsteigern den Start im Verein zu ermöglichen.

Damit wird der TC Mengede einem prestigeträchtigen Anspruch gerecht: Denn man beherbergt schließlich das Tennis-Talentförderzentrum Dortmund e.V. zur Sichtung und Förderung tennistalentierter Kinder und Jugendlicher.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umwege für Autofahrer

Martener Hellweg nach Wasserrohrbruch gesperrt

MARTEN Nach einem Schaden an einer Wasserleitung im Martener Hellweg auf Höhe der Hausnummer 68 ist der Martener Hellweg zwischen der Planetenfeldstraße und der Straße In der Meile für den Straßenverkehr gesperrt. Die Arbeiten werden einige Tage andauern.mehr...

Bert-Brecht-Gymnasium

Das sagt die neue Schulleiterin Sabine Schmidt-Strehlau

KIRCHLINDE Für Lehrerin Sabine Schmidt-Strehlau beginnt am Mittwoch ein neues Kapitel am Bert-Brecht-Gymnasium. 21 Jahre unterrichtet sie hier zwar schon, am Mittwoch aber stellt sie sich Kollegen und Schülern offiziell als neue Schulleiterin vor. Wir haben sie in ihrem neuen Büro getroffen.mehr...

Planetenfeldstraße / Martener Hellweg

36-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

MARTEN Schwerer Unfall in Marten: Ein 36-jähriger Mann ist am Montagabend bei einem Unfall an der Kreuzung Planetenfeldstraße / Martener Hellweg leicht verletzt worden. Der Mann war mit einer 28-jährigen Autofahrerin zusammengestoßen.mehr...

Gewerbepark Huckarde

Dokom21 weiht größtes Rechenzentrum im Ruhrgebiet ein

HUCKARDE Dortmunds städtischer Telekommunikationsdienstleister Dokom21 hat am Montag sein fünftes Zentrum eingeweiht - mit 2600 Quadratmetern Fläche für Serverschränke ist es das größte im Ruhrgebiet. Das Geschäft mit Rechenzentren läuft für Dokom gut, wovon auch die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) profitieren.mehr...

Mit Fotostrecke

Wo man auf der Bartholomäus-Kirmes Glück findet

LÜTGENDORTMUND Mit Fahrgeschäften, Autoscooter, Dosenwerfen und anderen Attraktionen lockte am Wochenende die 658. Bartholomäus-Kirmes wieder viele Besucher. Was aber macht sie glücklich? Wir haben uns umgehört und viele Fotos gemacht.mehr...