Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Neonazi-Folge "Hydra"

Nächster Dortmund-Tatort wird Mitte Januar gesendet

DORTMUND Die Fans des Dortmund-Tatorts müssen noch drei Monate auf den nächsten neuen Fall von Kommissar Faber warten. Der im Neonazi-Milieu spielende fünfte Tatort "Hydra" läuft erst im Januar 2015 im TV. Nun steht der genaue Sendetermin fest.

Nächster Dortmund-Tatort wird Mitte Januar gesendet

Das Dortmunder-Tatort-Team: Aylin Tezel, Stefan Konarske, Jörg Hartmann und Anna Schudt.

"Hydra" wird voraussichtlich am 11. Januar in der ARD gesendet. Das teilte die für den Dortmund-Tatort zuständige Presseagentur Planpunkt auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Seine "Weltpremiere" feiert der Film bereits am 15. November auf dem Lüner Kinofest.

DORTMUND/LÜNEN Der nächste Dortmund-Tatort "Hydra" läuft erst im Januar - doch schon zwei Monate vorher werden ihn einige Hundert Faber-Fans sehen können. Der Film über den Mord an einer Neonazi-Größe wird in Dortmunds Nachbarstadt Lünen beim Kinofest gezeigt.mehr...

Im Februar wurde der letzte neue Dortmund-Tatort gesendet. In Fabers viertem Fall "

" lieferte sich der von Jörg Hartmann gespielte Kommissar Peter Faber ein intensives Psycho-Duell mit dem Mörder seiner Frau und seiner Tochter. Der wanderte schließlich hinter Gittern. Unklar blieb jedoch, wie Nora Dalay (gespielt von Aylin Tezel) mit ihrer ungeplanten Schwangerschaft umgeht und was aus ihrer Beziehung mit ihrem Kollegen Daniel Kossik (Stefan Konarske) wird. Für die Auflösung dieser Fragen müssen sich die Fans noch bis Anfang 2015 gedulden. Dann ist die Ausstrahlung von "Hydra" geplant, wie WDR-Sprecherin Annette Metzinger gegenüber unserer Redaktion bestätigte: "'Hydra' ist im Januar dran." Den genauen Sendetermin konnte Metzinger jedoch noch nicht nennen. Ursprünglich war geplant gewesen, den Fall bereits im November zu senden, doch dann seien andere Sendeanstalten bei der Platzierung ihrer Tatorte schneller gewesen. Der Sendeplan der Krimi-Reihe war im Sommer durcheinander geraten.

, weil mehrere Folgen nicht rechtzeitig fertig produziert worden waren.

DORTMUND Schlechte Nachrichten für den Dortmund-Tatort: Das Team um Kommissar Peter Faber gehört zu den unbeliebtesten Ermittlern der Krimi-Reihe. Im Einschaltquoten-Ranking der vergangenen zwei Jahre belegt das Dortmunder Gespann lediglich Platz 18 von 21.mehr...

Der Stoff von "Hydra" ist brisant: Faber und Co. ermitteln in der Dortmunder Neonazi-Szene.

. Dabei kommt heraus, dass der von Robert Stadlober ("Crazy") gespielte Bruder Kossiks zum harten Kern der Neonazis gehört.

in Dortmund hauptsächlich auf dem Gelände des alten Stahlwerks Phoenix-West.

Auch für den bereits fertig gedrehten sechsten Dortmund-Tatort "

" gibt es bereits ein Zeitfenster, in dem er voraussichtlich gesendet wird. "Geplant ist er für März oder April, eher März", so WDR-Sprecherin Metzinger. In der Folge ermitteln die Kommissare im Fall eines gestorbenen Fallschirmspringers, dessen Schirm offensichtlich manipuliert worden ist.  Ganz am Anfang stehen hingegen noch die Planungen für den siebten Dortmund-Tatort. Drehbuch-Autor Wolfgang Stauch arbeitet derzeit an einem Skript für ihn, die Folge trägt den Arbeitstitel "Tod und Spiele". Laut

soll die Folge "2015 oder 2016 gedreht werden".

DORTMUND/KÖLN Das Dortmunder Polizeipräsidium liegt in Köln-Bickendorf. Im Keller einer alten Schirmfabrik wird der neue Dortmund-Tatort gedreht. Während einer Filmpause hat uns das Ermittler-Team um Peter Faber alias Jörg Hartmann durch sein Reich geführt. Wir haben viele Fotos mitgebracht.mehr...

DORTMUND Dortmunds Innenstadt vor den Filmkameras: Am Freitag laufen die Dreharbeiten für gleich zwei TV-Filme in der City. Produziert wird der dritte Dortmund-Tatort und die Fortsetzung einer Komödie mit prominenter Besetzung.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Fall für Faber

Tatort-Team dreht "Tod und Spiele" im Unionviertel

DORTMUND Zurzeit ist das Team des Dortmund-Tatorts wieder in der Stadt unterwegs. Gedreht wird für die zwölfte Folge "Tod und Spiele", unter anderem im Unionviertel. Sie führt die Ermittler um Hauptkommissar Faber in die illegale Kampfsportszene - eine Geschichte, die einen realen Hintergrund haben könnte.mehr...

"Out 4 Fame"-Festival

Diese Rapper kommen am Wochenende in den Revierpark

WISCHLINGEN Die "Crème de la crème" des deutschen und internationalen Hip Hop kommt am Wochenende in den Revierpark Wischlingen - so formulieren es jedenfalls die Organisatoren des "Out 4 Fame" und übertreiben dabei nicht einmal. Wir stellen die großen Namen des Festivals in unserer Foto-Übersicht vor.mehr...

Nach Absage am Mittwoch

Nachholtermin für Guano-Apes-Konzert im FZW steht fest

DORTMUND. Am Mittwoch haben die Guano Apes ihr fast ausverkauftes Konzert im FZW in Dortmund kurzfristig abgesagt. Sängerin Sandra Nasic hatte sich eine Bronchitis eingefangen und konnte nicht singen. Jetzt steht der Nachholtermin für das Konzert fest.mehr...

Beeindruckende Bilder

Dortmunderin siegt bei der Bodypainting-Weltmeisterschaft

DORTMUND Diese Kunst ist vergänglich. Nach einer Dusche ist alles weg. Der nackte Körper ist für Gesine Marwedel die Leinwand. Dabei entstehen fantastische Motive. Beim World Bodypainting-Festival, den Weltmeisterschaften, hat die Dortmunderin jetzt den ersten Preis gewonnen. Wir zeigen ihre Arbeiten und das prämierte Körperbild.mehr...

Am Sonntag

Westfalenpark wird zum "Park der offenen Türen"

DORTMUND Freizeitaktivitäten stehen und fallen ja sehr oft mit dem Wetter. Das Wochenende soll richtig schön sonnig und warm werden. Wer Zeit hat, könnte sich am Sonntag auf den Weg zum Westfalenpark machen. Dort ist nämlich von 10 bis 18 Uhr Tag der offenen Tür.mehr...

Video zu "Ne, is klar"

Rapper "Der Wolf" ist auf der Flucht durch Dortmund

DORTMUND Er lässt sich im Piano wegzaubern, rast im Oldtimer durch die Innenstadt, mogelt sich durch die Passkontrolle am Dortmunder Flughafen: "Der Wolf", Urgestein der Dortmunder Hip-Hop-Szene, hat ein launiges Flucht-Video zu seiner Single "Ne, is klar" gedreht. In den Hauptrollen: seine Heimatstadt - und zwei prominente Mit-Dortmunder.mehr...