Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neues von der Tunnelbaustelle

DORTMUND Es kann nicht mehr lange dauern bis zur Eröffnung des Straßentunnels der B236 in Berghofen. Der Blick von der neuen Fußgängerbrücke (Höhe Abzweigung Aplerbecker Mark) in Richtung des futuristisch angelegten Südportals deutet es an.

Neues von der Tunnelbaustelle

Nach fünfjähriger Bauzeit soll der Tunnel an der B236 in Berghofen im Frühjahr 2008 eröffnet werden.

Davon konnten sich am Dienstag Mitglieder des Ausschusses für Umwelt, Stadtentwicklung und Wohnen überzeugen. Michael Gebert, Leiter der Straßen NRW Regionalniederlassung Ruhr, und Stadtdirektor Ullrich Sierau stellten gemeinsam das Großprojekt vor und brachten die Besucher auf den neuesten Stand - bei einer kleinen Tunnelbegehung. Vom Südportal ging es in Richtung Lünen ca. 500 Meter bis zu einer der zwei Pannenbuchten.

Dabei zeigte sich, dass die Straßenarbeiten so gut wie abgeschlossen sind, die Fahrbahnen bereit sind, den Verkehr aufzunehmen. Lediglich die Markierungen (sollen im Frühjahr 2008 erfolgen) und die Leitplanken fehlen noch.

In den Tunnelröhren laufen zurzeit die Vorbereitungen für den Innenausbau. Die Kabel für die Beleuchtung, die Brandmelder und die Video-Überwachung werden verlegt. Die Fluchttüren sind aufgemessen, müssen noch montiert werden. Im Außenbereich fehlen lediglich noch die Verkehrsschilder und einige wenige Meter Teerdecke für den endgültigen Straßenanschluss.

Der Tunnel hat eine Länge von 1.310 Metern. Durch die zwei zweispurigen Röhren werden rund 40.000 Fahrzeuge pro Tag fahren. Laut Straßen NRW soll die Eröffnung planmäßig im April 2008 erfolgen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fotostrecke

Feuerwehr übte Rettung im Nebel - B236-Tunnel war gesperrt

BERGHOFEN Dichter Rauch, drei blutende Verletzte, zwei demolierte Autos: Zum Glück war dieses Szenario, das sich am Donnerstagabend im Berghofer Tunnel der B236 bot, nicht der Realität, sondern einer Übung geschuldet. Dort probten über 40 Feuerwehrleute für den Ernstfall. Denn ein Brand in einem Tunnel ist besonders gefährlich.mehr...

B236

Unbekannter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

DORTMUND Wilde Verfolgungsjagd durch Dortmund: Polizeibeamte wollten am Montagmorgen gegen 10 Uhr ein Auto auf der Brackeler Straße anhalten, im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Doch der Fahrer wollte sich nicht kontrollieren lassen - und drückte aufs Gaspedal.mehr...

Unfall im Berufsverkehr

Laster umgekippt - B236 Richtung Lünen war gesperrt

DORTMUND Ein Verkehrsunfall auf der B236 hat am Mittwochnachmittag für Staus im Berufsverkehr gesorgt. Zwischen der B1 und dem Tunnel Wambel war ein Laster umgekippt. Die Fahrbahn in Richtung Lünen war anderthalb Stunden gesperrt. Wegen Rückstaus war zwischenzeitlich sogar der Tunnel Berghofen dicht.mehr...

Öl trat aus

B236: Bagger-Brand sorgte für stundenlange Staus

DERNE Die Folgen eines Brandes auf der B236 bei Derne haben am Mittwoch für einen stundenlangen Stau auf der wichtigen Verkehrsachse in Richtung Lünen gesorgt. Dort hatte am Mittag ein Bagger auf einem LKW Feuer gefangen. Der Brand war schnell gelöscht - doch etwas anderes machte der Feuerwehr Probleme.mehr...

Im Berufsverkehr

LKW kollidiert mit zwei Autos auf der B236

WAMBEL Ein Unfall auf der B236 hat am Mittwochnachmittag für Staus mitten im Berufsverkehr gesorgt. Vor der Ausfahrt zur Brackeler Straße waren zwei Autos mit einem LKW zusammengestoßen. Auf der wichtigen Verkehrsader ging zwischenzeitlich nichts mehr in Richtung Norden. Die Feuerwehr hatte Probleme, zur Unfallstelle durchzukommen.mehr...

Auf der B 236 verloren

Geretteter Teddy findet neues Zuhause

DORTMUND Kurioser Einsatz mit Happy End: Im Januar hatte die Polizei einen Teddybär von der Fahrbahn der B 236 gerettet. Das Kuscheltier verbrachte rund einen Monat auf der Wache der Autobahnpolizei. Jetzt wurde ein neues Zuhause für den Teddy gefunden. Es gab viele Bewerber.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden