Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pappeln fielen am Nocken

IM WESTEN Ein Loch am Nocken irritiert Spaziergänger und Autofahrer. Grund für den Kahlschlag: Bei den Bäumen handelte es sich um Pappeln, die in die Jahre gekommen waren und deren Standfestigkeit nicht mehr gegeben war.

von Von Matthias vom Büchel

, 20.11.2007
Pappeln fielen am Nocken

Großflächig wurden am Nocken altersschwache Pappeln gefällt, deren Standfestigkeit nicht mehr gegeben war.

"Kyrill hatte bereits einige der Bäume umgeworfen", berichtet Revierförster Axel Dehler. "Und wenn der Bestand erst einmal vom Wind aufgerissen wurde, ist das schlecht", erklärt Dehler. Zudem hat die Pappel am Nocken auf der Hanglage aus Sicht der Experten eigentlich ohnehin nichts zu suchen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige