Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Phoenix-See bekommt Tiefe

DORTMUND Der Phoenix-See in Hörde bekommt Konturen auch in die Tiefe: Start frei für seinen weiteren Aushub - einschließlich der Modellierung der umliegenden Wohnbauterrassen, gewerblichen Bauflächen und Straßen.

von Von Gaby Kolle

20.11.2007

Die Phoenix See Entwicklungsgesellschaft und die Emschergenossenschaft haben als Auftraggebergemeinschaft nach einem Einspruchs-Verfahren vor der Vergabekammer den Zuschlag für das große Baulos 3 "Abbruch/Bodenabtrag und Herrichtung" an die Bietergemeinschaft Heitkamp/Stricker erteilt. Die Auftragssumme für dieses Los liegt bei ca. 20 Mio. netto und damit um mehr als 10 Mio. unter den ursprünglich veranschlagten Kosten. Als Grund dafür führte Ludger Schürholz von der Geschäftsführung der Entwicklungsgesellschaft den Wettbewerb an.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige
Lesen Sie jetzt