Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Konzerthalle auf Phoenix-West

Phoenixhalle: Das ist der Zeitplan bis zum ersten Konzert

HÖRDE- Am Donnerstag soll der erste Ton in der Phoenixhalle erklingen. Betreiber Alexander Richter von Four Artists äußert sich jetzt über den Zeitplan bis zum ersten Konzert von SDP und Timi Hendrix. Ein Tag wird besonders spannend.

Phoenixhalle: Das ist der Zeitplan bis zum ersten Konzert

Die Phoenixhalle in Hörde soll am Donnerstag eröffnet werden. Foto: Dieter Menne

Der erste Künstler, dessen Musik am Donnerstag durch die umgebaute Industriehalle klingt, trägt den Namen Timi Hendrix, der vor der Band SDP spielt. 3600 Tickets sind für das Konzert verkauft. So laufen die nächsten Tage:

Dienstag (14.11.)

Wie schon in den vergangenen Wochen stehen viele kleine und große Arbeiten in der Phoenixhalle an.  „Es ist nach wie vor ein Altbau, in den wir so wenig wie möglich eingreifen, und keine neu geplante Mercedes-Benz-Arena wie in Berlin. Wir müssen alle Wege lernen“, sagt Alexander Richter, Betreiber der Halle. „Wir sind bei 80 Prozent.“ Einige Arbeiten wie ein neuer Boden oder die Fassadengestaltung stehen erst Anfang 2018 an.

Mittwoch (15.11.)


Am Mittwochmorgen gibt es die letzte Begehung durch das Bauordnungsamt. Hiervon hängt ab, ob der Betreiber die Erlaubnis für eine „Vor-Inbetriebnahme“ erhält. Dies entscheidet darüber, ob die ab Donnerstag geplanten Konzerte stattfinden dürfen. Wie berichtet, gibt es einen offenen Rechtsstreit darüber, ob die Baugenehmigung für die Halle zulässig ist. Der TÜV hatte die Hallen-Technik bereits vor zwei Wochen abgenommen.

Donnerstag (16.11.)


Die amtliche Erlaubnis vorausgesetzt, beginnt der erste Konzerttag in der Phoenixhalle mit dem Aufbau der Bühnentechnik um 8 Uhr. Knapp 25 Arbeiter sind im Einsatz. Die Türen öffnen um 18 Uhr. Timi Hendrix beginnt um 19.30 Uhr.

Während des Konzerts und im Anschluss wird der Lärm im Umfeld der Halle gemessen. Diese Werte werden in die Gerichtsentscheidung einfließen. Alexander Richter sagt: „Ich bin froh, dass wir dann wissen, ob wir noch etwas optimieren müssen.“ Drei Shuttle-Busse von DSW21 werden Besucher vor dem Konzert vom Bahnhof Hörde zur Halle und nach dem Konzert zurück bringen.

Zuletzt hat eine weitere Künstlerin einen Konzerttermin in der Phoenixhalle verkündet: Sängerin Lina spielt am 20. März 2018.

Neue Konzerthalle auf Phoenix-West

Phoenixhalle: Noch viele Fragen vor dem Start

DORTMUND Die Berliner Band SDP wird am 16.11. die ersten Töne in der Phoenixhalle auf dem Phoenix-West-Gelände erklingen lassen. Denn, dass das Konzert stattfindet, bezweifelt niemand, auch wenn es bis dahin vermutlich noch keine richterliche Entscheidung über die Zulässigkeit der Baugenehmigung gibt. Die Frage ist eher, wie es danach weitergeht.mehr...

HÖRDE Die Phoenixhalle ist ein Phantom. Die Konzerthalle für bis zu 3600 Menschen ist noch nicht eröffnet, aber allgegenwärtig. Es gibt große Pläne, bereits ausverkaufte Konzerte und im Hintergrund juristischen Streit über den Lärmschutz. Nun hat sich Betreiber Alexander Richter vom Musikunternehmen Four Artists zu den nächsten Schritten in der Halle auf dem Phoenix-West-Gelände geäußert.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ex-Mitglieder von Room 2012

Das machen die Popstars-Gewinner Tialda und Sascha heute

DORTMUND Tialda van Slogteren und Sascha Salvati waren Gesichter der Generation Castingshow. 2007 haben sie die Show Popstars gewonnen und wurden Teil der Gruppe Room 2012. Heute, zehn Jahre später, hat sich vieles geändert. Ein Gespräch über verfliegenden Ruhm, ihre Wahlheimat Dortmund und Auftritte bei Hochzeiten.mehr...

rnNach gewaltsamem Tod einer 15-Jährigen in Hörde

Trauer der Freunde und Jugendlichen am Tatort ist groß

HÖRDE Am Samstag, dem Tag danach, trauern viele Jugendliche am Tatort. Eine 15-Jährige war am Freitagabend auf dem Parkdeck am Bahnhof Hörde von einem anderen Mädchen erstochen worden. Inzwischen kursieren viele Gerüchte.mehr...

15-Jährige am Bahnhof in Hörde erstochen

Streit zwischen zwei Mädchen endet in Messerstecherei

Dortmund Auf dem Parkdeck am Bahnhof in Dortmund-Hörde ist am Freitagabend ein 15-jähriges Mädchen erstochen worden. Rettungskräfte hatten das Opfer vor Ort noch wiederbelebt, doch die Jugendliche starb im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. mehr...

Konzert von Milky Chance in der Phoenixhalle

Indie-Band zeigt die Definition von Radiomusik

Hörde Die Indie-Band Milky Chance liefert routiniert in der Phoenixhalle ab. Doch so wirklich zu begeistern vermochten sie nicht. Auch, weil ihre Musik inzwischen eher die Definition von Radiomusik und Mainstream ist.mehr...

Eröffnung der Phoenixhalle am 27. April

Der Termin für die große Party zum Start steht

Dortmund Der offizielle Eröffnungstermin für die Phoenixhalle in Dortmund-Hörde steht fest: Der große Knall zum Start der Konzertarena auf dem Phoenix-West-Gelände ertönt am 27. April (Freitag). Einige Fragen rund um die Halle bleiben aber weiter offen.mehr...

Urbane Landwirtschaft in Dortmund

Neue Zentrale bringt mehr als nur Obst und Gemüse

Hörde Urbane Landwirtschaft ist ein Weg, mitten in der Stadt eigene Lebensmittel zu produzieren und Grünflächen zu beleben. In Hörde gibt es bald eine neue Zentrale für diese neue Art der Landwirtschaft.mehr...