Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund

Pokalfinale: Stadt weist jetzt schon auf Straßen-Sperrungen hin

DORTMUND Zwei Wochen sind’s noch bis zum Pokalfinale in Berlin. Dortmunds Autofahrer werden schon jetzt auf den möglichen Wahnsinn nach dem wichtigsten BVB-Spiel des Jahres vorbereitet. Die Stadt hat Schilder aufgestellt, die auf Straßensperrungen in der Innenstadt hinweisen, wenn Jürgen Klopp mit dem Lastwagen um den Borsigplatz fährt. Die Schilder kommen aber nur in einem bestimmten Fall zum Einsatz.

Pokalfinale: Stadt weist jetzt schon auf Straßen-Sperrungen hin

Wenn der BVB den DFB-Pokal holt, werden einen Tag später für den Jubelkorso Borsigplatz und Wallbereich gesperrt. Darauf weist die Stadt Dortmund Autofahrer mit Schildern schon jetzt hin - wie hier an der Schnettkerbrücke auf der A 40.

Das Tiefbauamt hat Anfang der Woche damit begonnen, die Schilder in der Stadt aufzustellen, weitere sollen folgen, um Autofahrer möglichst früh zu informieren, sagt Stadtsprecher Michael Meinders. Der Borsigplatz und der Wallbereich werden im Falle eines BVB-Sieges im Pokalfinale vom 31. Mai (Sonntag), 9 Uhr bis zum 1. Juni (Montag), 3 Uhr gesperrt. 

Denn hier fährt dann der Lastwagen her, den sich Jürgen Klopp zu seinem Abschied gewünscht hat. Der Jubelkorso geht am 31. Mai, einen Tag nach dem Finale, voraussichtlich von der Westfalenhütte zum Borsigplatz und von da aus weiter Richtung Innenstadt und über den Wall zum U-Turm.

Wenn Wolfsburg gewinnt

Anders sieht es allerdings aus, wenn der VfL Wolfsburg sich den DFB-Pokal in Berlin schnappt: "Wenn der BVB verliert, wird aller Voraussicht nach nichts passieren", sagt Michael Meinders. Also: kein Pokal, kein Korso. In dem Fall wären auch die Sperrungen hinfällig und die Stadt wie gewohnt befahrbar.

DORTMUND Die Dortmunder City wird zum Pokalfinale am 30. Mai wieder zur großen Anlaufstelle für alle daheimgebliebenen BVB-Fans. Auf drei Dortmunder Plätzen in der City wird für rund 27.000 Zuschauer das letzte und wichtigste Saisonspiel von Borussia Dortmund übertragen. Und es gibt noch zwei weitere große Public Viewings.mehr...

DORTMUND 50.000 BVB-Fans haben vor einem Jahr zum DFB-Pokalfinale Berlin schwarzgelb gemacht. Ähnlich voll dürfte es auch am 30. Mai beim Spiel gegen Wolfsburg wieder werden. Wer eine Final-Reise in die Hauptstadt plant, sollte sich beeilen - oder braucht ein wenig Glück. Alle Möglichkeiten im Überblick.mehr...

DORTMUND Er wolle noch einmal "aus gutem Grund" mit dem Lastwagen um den Borsigplatz fahren. Das hat sich Jürgen Klopp zu seinem Abschied gewünscht. Mit dem Einzug ins Pokalfinale am 30. Mai steigen die Chancen, dass der Wunsch wahr wird. In Dortmund und Berlin wird die große Party geplant. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsbesuch in der Kinderklinik

BVB-Stars bringen die kleinen Patienten zum Lachen

DORTMUND Die BVB-Stars besuchen die Kinderklinik Dortmund. Am Tag nach dem wichtigen Sieg in Mainz punkten die schwarzgelben Profis bei den kleinen Patienten. Hier gibt es Bilder und Videos.mehr...

BVB-Weihnachtssingen

Aubameyang, Sahin und Co. singen mit 25.000 BVB-Fans

DORTMUND Der Signal Iduna Park wird am Sonntag zum größten Konzertsaal Deutschlands. Der BVB lädt zum Weihnachtssingen in sein Stadion ein - und über 25.000 Fans haben bereits Karten dafür gekauft. Und sie bekommen prominente Mitsänger: Die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund wird dabei sein - und ein Popstar.mehr...

Aktion im Signal Iduna Park

Sasha über das BVB-Weihnachtssingen: „Es ist mir eine Ehre“

DORTMUND Das BVB-Stadion wird am 17. Dezember zur Konzertbühne. Tausende Dortmunder singen gemeinsam Weihnachtslieder. Mit dabei ist auch Sänger Sasha. Warum er sich darauf freut, was er an Weihnachten mag und warum die BVB-Fans den Papst toppen, hat er im Interview erzählt.mehr...

Revierderby

Anreise, Parkplätze, Stadioneingänge - alle Fan-Infos zu BVB gegen Schalke

DORTMUND Der BVB braucht dringend einen Sieg – und empfängt just am Samstag (25.11.) Schalke. Für den Weg zum Stadion gelten beim Revierderby wie immer spezielle Anreise-Regeln für BVB- und Schalke-Fans. In jedem Fall sollten Besucher sich früh auf den Weg machen. Eine Übersicht mit allem Wissenswerten für Fans.mehr...

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...