Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Verdeckte Handy-Ortung

Polizei Dortmund verschickt die meisten Überwachungs-SMS in NRW

DORTMUND Über 20.000 verdeckte Handy-Peilungen in drei Monaten: Kein Polizeipräsidium in NRW hat im ersten Quartal 2014 mehr Handys mit so genannten "stillen SMS" orten lassen als die Dortmunder Polizei. Wie stark die elektronischen Ermittlungsmethoden gestiegen sind, zeigt unsere Vergleichsgrafik.

Mit "stillen SMS" können Handys geortet werden, ohne dass der Besitzer etwas davon merkt. Um den genauen Standort eines Handys und damit dessen Besitzer zu orten, brauchen die Ermittlungsbehörden nicht viel: Es reicht die Handynummer der zu überwachenden Person. An dieses Handy wird eine SMS versandt, von der der Empfänger nichts mitbekommt, das Telefon zeigt nichts an. Doch es nimmt Kontakt zur nächsten Funkzelle auf, daraus lässt sich relativ leicht und sehr präzise der Standort bestimmen. Die „stille SMS“ ist nicht die einzige Möglichkeit, den Standort eines Handys zu bestimmen, aber sie ist einfach. Und sehr effektiv. So effektiv, dass auch das Polizeipräsidium Dortmund oft dazu greift: Aus der Antwort des NRW-Innenministeriums auf eine Große Anfrage der Piratenfraktion geht hervor, dass vom 1. Januar 2014 bis zum 20. März 2014 bisher 20.512 solcher „stiller SMS“ vom Polizeipräsidium Dortmund versandt wurden.

Wie viele Mobiltelefon-Anschlüsse damit erreicht wurden, bleibt nebulös, eine entsprechende Antwort war gestern weder beim Innenministerium noch bei der Polizei Dortmund zu bekommen. Externe Hochrechnungen gehen davon aus, dass pro überwachtem Mobiltelefon ungefähr 100 „stille SMS“ versandt werden.

DÜSSELDORF Die Polizei setzt bei ihrer Ermittlungsarbeit immer häufiger auf das elektronische Hilfsmittel der Handyortung. Dabei arbeitet sie mit verdeckten Methoden, von denen Betroffene nichts mitbekommen. Da auch unschuldige Personen mit erfasst werden, gibt es Kritik.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5 Tonnen schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...