Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Liveticker

Pressekonferenz zu Fan-Krawallen: Kritik am BVB

DORTMUND Einen Tag nach den schweren Fan-Krawallen vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem BVB und Galatasaray Istanbul haben die Behörden in einer Pressekonferenz einen Überblick über den Zwischenstand der Ermittlungen gegeben. Dabei gab es deutliche Kritik am BVB. Die wichtigsten Aussagen im Überblick.

Pressekonferenz zu Fan-Krawallen: Kritik am BVB

Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.

Beschlagnahmte Gegenstände bei Fan-Krawalle

Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Auf der PK wurden auch Videos der Ausschreitungen gezeigt.
Bei den Ausschreitungen waren auch Sitze vom Ober- in den Unterrang geworfen worden.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Das Medien-Interesse war enorm.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Auf einer Pressekonferenz stellten die Behörden ihre bisherigen Ermittlungsergebnisse vor.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Auf dem Podium des PK saßen (v.l.) Staatsanwalt Henner Kruse, die leitende Oberstaatsanwältin Birgit Cirullies, BVB-Organisations-Chef Dr. Christian Hockenjos, Einsatzleiter Edzard Freyhoff, Polizei-Präsident Gregor Lange und Polizei-Pressesprecher Oliver Peiler.
Auf der PK wurden auch Videos der Ausschreitungen gezeigt.
Auf der PK wurden auch Videos der Ausschreitungen gezeigt.
Auf der PK wurden auch Videos der Ausschreitungen gezeigt.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.
Die beschlagnahmten Gegenstände waren bei Galatasaray-Fans vor dem Spiel gefunden worden.

  • Insgesamt laufen gegen 700 Galatasaray-Fans Ermittlungsverfahren
  • 21 Festnahmen gab es rund um das Champions-League-Spiel
  • Zehn Verletzte im Stadion, Verletzungen reichen von blauem Auge bis zu Prellungen
  • Zwei Polizisten wurden während des Fanmarsches zum Stadion verletzt
  • Bei Ausschreitungen im Stadion setzte Polizei Pfefferspray und Schlagstöcke ein
  • 250 Sitze im Nordblock wurden zerstört, Schadenshöhe insgesamt: 30.000 Euro
  • Polizei: Pyro-Marsch mit 1400 Galatasaray-Fans zuzulassen war alternativlos
  • Staatsanwaltschaft kritisiert BVB wegen ungenügender Vorbereitung

#bvbgal großes Medien-Interesse bei Pressekonferenz. pic.twitter.com/vwbMABwUXh

Randale in der Champions League

Polizei ermittelt gegen 700 Galatasaray-Fans

DORTMUND Rund um das Champions-League-Spiel des BVB gegen Galatasaray Istanbul ist es am Dienstagabend zu schweren Ausschreitungen gekommen. Mindestens zwölf Menschen wurden verletzt, es gab 21 Festnahmen. Das Spiel stand kurz vor dem Abbruch. Die Polizei ermittelt gegen 700 türkische Fans, eine Mordkommission wurde eingesetzt. Auf einer Pressekonferenz gab es Kritik am BVB.mehr...

DORTMUND 70 Minuten lang dauerte der Zug von 1500 Galatasaray-Fans vom Friedensplatz bis zum Stadion - ein beängstigendes Schauspiel mit Pyrotechnik, Schlachtgesängen und Zusammenstößen mit der Polizei. Wir zeichnen den Weg der türkischen Fans durch Dortmund nach - und zeigen Videos aus dem Inneren des Fanmarschs.mehr...

DORTMUND Unheimliche Szenen vor dem Anpfiff des Champions-League-Spiels des BVB gegen Galatasaray Istanbul: Auf dem Weg von der City zum Stadion sorgten rund 1000 türkische Fans für ein Bengalo-Gewitter in der südlichen Innenstadt. Auch Polizisten und Autos wurden mit Pyrotechnik beworfen. Im Stadion ging es dann weiter.mehr...

DORTMUND Die tiefen Sorgenfalten auf seiner Stirn waren fast verschwunden. Endlich einmal verspürte Jürgen Klopp wieder Spaß am Fußball. Beseelt vom 4:1 (1:0) gegen Galatasaray Istanbul verordnete seinen Profis: "Ich habe den Jungs gesagt, dass sie sich freuen sollen. Wir hatten genug Scheißmomente in letzter Zeit."mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...

Polizei veröffentlicht Bild

Räuber überfielen Junggesellenabschied in Nordstadt

DORTMUND Ein Junggesellenabschied von sieben Männern aus Werne und Gießen ist Anfang Oktober in der Nordstadt böse geendet. Zwei Männer traten die Tür ihrer Unterkunft an der Stahlwerkstraße ein, bedrohten die Gruppe mit einer Schusswaffe und raubten sie aus. Jetzt hat die Polizei ein Bild der beiden Verdächtigen veröffentlicht.mehr...