Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Gerichtsurteil

Raucherstreit von Grevel: Nichtraucher gewinnen

Grevel Überraschung im Prozess um den Raucherstreit von Dortmund-Grevel: Anders als das Amtsgericht hat das Landgericht am Donnerstag entschieden, dass ein Raucher-Ehepaar ab sofort nur noch zu festgelegten Zeiten auf der eigenen Terrasse qualmen darf.

"Jeder hat das Recht rauchfrei zu wohnen", sagte Richter Steven Kensy bei der Urteilsbegründung. Deshalb müssten Raucher Rücksicht nehmen. Wie das aussehen soll, hat er auch gleich festgelegt. Das Raucher-Ehepaar aus Dortmund-Grevel darf zu folgenden Zeiten nicht mehr auf der eigenen Terrasse qualmen: von 0 bis 3 Uhr, von 6 bis 9 Uhr, von 12 bis 15 Uhr und von 18 bis 21 Uhr.

Das Urteil ist ein großer Erfolg für die Nachbarn. Sie hatten vor Gericht erklärt, dass sie nicht mehr bei offenen Fenster schlafen können, weil der Zigarettenqualm immer sofort in ihre Wohnungen ziehe.

16 rauchfreie Stunden gefordert

Insgesamt waren sogar 16 rauchfreie Stunden pro Tag gefordert worden. Das Landgericht hat es aber bei zwölf belassen. Das würde jedem gerecht werden, hieß es im Urteil. In einem ersten Prozess am Amtsgericht hatte eine andere Richterin noch entschieden, dass das Raucher-Ehepaar auch weiterhin uneingeschränkt auf seiner Terrasse qualmen dürfe.

Mit dem neuen Urteil ist der Raucherstreit nun wohl endgültig entschieden. Eine weitere Instanz gibt es nicht. Die Revision wurde nicht zugelassen.

 

Vermieterin verliert vor Gericht

Raucher Adolfs muss nicht aus seiner Wohnung raus

DÜSSELDORF Der rauchende Rentner Friedhelm Adolfs darf in seiner Wohnung bleiben und weiterrauchen wie eh und je. Er geht als Sieger aus dem jahrelangen „Kippen-Krieg“ mit seiner Vermieterin hervor - und ist sichtlich erleichtert. Das Düsseldorfer Landgericht sah am Mittwoch keine ausreichenden Beweise dafür, dass Adolfs mit seinem Zigarettenqualm den Hausfrieden gravierend gestört hat.mehr...

Düsseldorf Seit drei Jahren wehrt sich der inzwischen bundesweit bekannte Raucher Friedhelm Adolfs gegen den Rauswurf aus seiner Düsseldorfer Mietwohnung. Nun muss er erneut vor Gericht. Immer wieder beschäftigt der blaue Qualm die deutschen Gerichte - mit sehr unterschiedlichen Enden.mehr...

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reitturnier in Grevel

Pferde und Hunde zeigen gemeinsam ihr Können

GREVEL Beim Reitturnier des Reitvereins Dortmund-Nordost am Werzenkamp war am Sonntag mehr als reiterliches Geschick gefordert. Bei einer „Pferd & Hund“-Prüfung mussten erst Reiter und Pferd möglichst schnell über einen Springparcours. Danach zeigten die kleinen Vierbeiner gemeinsam mit ihrem Besitzer ihr Können – und brachten damit ihr Publikum zum Lachen.mehr...

Kein leeres Stroh

Traditioneller Anbau von Champager-Roggen

GREVEL Ein Acker mit hohen Getreidegarben und die Halme wurde zuvor mit der Sichel geschnitten: Ganz traditionell praktizierte der Werkhof den Anbau und die Ernte der alten Getreidesorte Champagner-Roggen.mehr...

Prozess um Überfall im Hinterhof

Bei TV-Umtausch mit Baseballschläger niedergeschlagen

EVING Ein brutaler Raubüberfall in Eving beschäftigt seit Donnerstag das Landgericht Dortmund. Die Angeklagten sollen einen Bekannten in einen Hinterhof gelockt und mit Baseballschlägern und Knüppeln niedergeschlagen haben. Zum Prozessauftakt blieb jedoch einer der vier Angeklagten dem Gericht fern - aus gutem Grund.mehr...

Ungewöhnlicher Brand

Feuer auf Mülldeponie war zu heiß für Löschwasser

GREVEL Mehrere Tausend Grad heiß ist ein Feuer am Donnerstagabend auf der Mülldeponie in Grevel gewesen. Dort gelagerter Metallstaub war in Brand geraten und war mit herkömmlichen Mitteln nicht zu löschen.mehr...

Bei Wendemanöver

Kleinkind bei Unfall in Grevel verletzt

GREVEL Fünf Freunde wollten am Samstagvormittag auf einem Erdbeerfeld in Grevel Erdbeeren sammeln, fuhren aber an ihrem Ziel vorbei. Als sie dann wenden wollten, stießen sie mit einem anderen Auto zusammen und verletzten dabei ein Kleinkind, das ins Krankenhaus gebracht werden musste. Vier weitere Menschen wurden leicht verletzt.mehr...