Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Richtkranz über neuem Bürogebäude in Brackel

DORTMUND "Wir schlagen uns wacker." Das meint Detlev Höhner, Geschäftsführer der Murtfeldt DORTMUND Kunststoffe GmbH & Co. KG und da kann man ihm nicht widersprechen. Denn allein in diesem Jahr investiert das Unternehmen im Gewerbegebiet Brackel sieben Mio. Euro in neue Anlagen und Maschinen, 20 neue Mitarbeiter inklusive Auszubildende wurden bereits eingestellt, weitere fünf kommen noch dazu.

Richtkranz über neuem Bürogebäude in Brackel

Richtfest für das neue Bürogebäude von Murdotec mit Ge schäftsführer Josef Ikemann (11 v.l.) und Murtfeldt-Geschäftsführer Detlev Höhner (6.v.r.).

Gestern flatterte der Richtkranz über einem neuen Bürogebäude für die Mitarbeiter der Murtfeldt Tochtergesellschaft Murdotec. Die gibt es seit 2002. "Wir waren davor beim Halbzeug von unseren Wettbewerbern abhängig. Das wollten wir mit Murdotec aushebeln", erklärt Geschäftsführer Josef Ikemann. Mit Erfolg. Denn in den vergangenen fünf Jahren hat sich die Kapazität verdoppelt. Sieben Tage die Woche 24 Stunden lang laufen bei Murdotec die Maschinen. Eine neue Kunststoff-Presse wurde gerade angeschafft, die eine Kapazitätssteigerung um mindestens 50% ermöglicht. Auch neue Edelstahl-Rohstoffsilos für die Lagerung des Polyethylen-Pulvers wurden aufgestellt. Das Rohstofflager wurde in seiner Kapazität verdreifacht. Bei Murtfeldt wird das Halbzeug dann weiter verarbeitet zu Fertigteilen, etwa Kettenführungen. Der bekannte knallgrüne Kunststoff steht für Säurebeständigkeit, Hochverschleißfestigkeit und Gleitfreudigkeit.

Verschleißprobleme

"Unser Kunde sucht technische Lösungen vor allem für Verschleißprobleme", erläutert Detlev Höhner. Murtfeldts Stärke sei es dabei, individuelle Lösungen in kleinsten Stückzahlen zu bieten. "Wir bearbeiten zwischen 400 und 450 Aufträge am Tag.". Um die Wünsche erfüllen zu können, müsse man ganz nah an den Kunden sein. Die kommen u.a. aus dem gesamten Maschinenbau, der Automobilindustrie, Druck- und Holzbranche oder Medizintechnik.

Schon im nächsten Jahr wird bei Murtfeldt erneut gebaut, eine neue Produktionshalle ist geplant. www.murtfeldt.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmunder verfilmt Geschichte eines Freiheitskämpfers

Auf der Suche nach Gerechtigkeit

Dortmund Regisseur Marvin Litwak aus Dortmund erzählt in seinem Film „Pawo“ die Geschichte eines tibetischen Freiheitskämpfers und feiert damit international Erfolge. Seine Inspiration war ein brennender Mann.mehr...

Folgen des Umweltskandals im Dortmunder Hafen

PCB-Sanierung des Envio-Geländes vor dem Start

Dortmund Sicherheit ist wieder oberstes Gebot, wenn in der nächsten Woche der letzte Schritt der PCB-Sanieurung auf dem Gelände der Skandalfirma Envon im Dortmunder Hafen beginnt. Dabei werden einige Hallen des früheren Recyclingbetriebs komplett verschwinden.mehr...

Das Salzkammergut ist wieder zu Gast in Dortmund

Ein Stück Österreich rund um die Reinoldikirche

Dortmund Kaiserschmarn, Kasnocken und Schmalzbrot: Rund um die Reinoldikirche ist das kulinarische Angebot am kommenden Wochenende besonders groß. Das Salzkammergut ist erneut zu Gast in Dortmund.mehr...

rnAbnahmeflug des neuen Airbus A350 der Lufthansa

Mit der „Dortmund“ auf 43.000 Fuß

Toulouse Wenn die Lufthansa ein neues Flugzeug kauft, prüft sie die Millionen-Euro-Investition penibel. Das gilt auch für den neuen Airbus A350-900 der Fluggesellschaft, für den die Stadt Dortmund Patin steht. Beim Abnahmeflug bringt die Crew das Flugzeug an seine technischen Grenzen.mehr...

Abfahrt an der B1 am Wochenende gesperrt

Asphalt an der Abfahrt vom Rheinlanddamm wird erneuert

Dortmund Die Abfahrt vom Rheinlanddamm (B1), Höhe Kaiserhain, in Fahrtrichtung Unna wird ab Freitagabend wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Bis Montagfrüh werden die Arbeiten am Asphalt dauern. Aber es gibt eine Umleitung.mehr...

3. Dortmunder Bierfestival am Dortmunder U

Vier Tage lang Bier, Brauen und Bräuche

Dortmund Herb, süß oder mal ganz anders: Die Leonie-Reygers-Terrasse vor dem Dortmunder U wird vom 27. bis 30. April beim 3. Dortmunder Bierfestival zum großen Bierstand. Auch ein Einblick in die Brauarbeit ist möglich.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden