Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SPD-Politiker aus Hörde empfehlen Sierau

HÖRDE Die SPD-Kandidaten, die nach der Kommunalwahl 2009 in die Hörder Bezirksvertretung und in den Rat einziehen wollen, sehen Sierau jetzt schon als den Oberbürgermeister-Kandidaten der SPD

/
Sierau als Torwart in Menglinghausen.

Sascha Hillgeris.

Sie wollen keinen Gewinner „generieren“. Sie wollen keinen Verlierer „generieren“. Sie wollen Ullrich Sierau. Denn der amtierende Stadtdirektor sei im Süden allein wegen der Phoenix-Projekte häufig präsent gewesen. Und so empfehlen die drei Ratskandidaten Edeltraud Kleinhans, Bernhard Klösel und Gabriele Rohn sowie Bezirksbürgermeister Manfred Renno und „seine“ Bezirksvertreter ihren Parteigenossen, bei der Mitgliederabstimmung Ullrich Sierau zu wählen. Und nicht Stüdemann.

    Sascha Hillgeris, der Ortsvereinsvorsitzende auf der Syburg und einer der Kandidaten, die 2009 in die Bezirksvertretung einziehen wollen, begründete die Empfehlung in einem Rundschreiben an die Genossen: Beide Aspiranten seien sehr kompetent. Sierau aber noch kompetenter.

Denn er habe in den vergangenen Jahren nicht nur große „Leuchtturmprojekte“ durchgesetzt, sondern auch in kleinen Seitenstraßen seine Duftmarken hinterlassen. Sierau sei auf „anscheinend kleinen und weniger bedeutsamen Problemfeldern“ mit der gleichen Präzision vorgegangen wie bei ganz großen Nummern – und das qualifiziere ihn zu einem „Oberbürgermeister für das gesamte Dortmund“, wie es Hillgeris in dem Brief formulierte. Anders als zum Beispiel der SPD-Stadtbezirksvorstand in Hombruch legen die Hörder den Mitgliedern eine Empfehlung nahe. Ein eigenes Bild über ihre Oberbürgermeisterkandidaten können sich die SPD-Mitglieder bald machen: Am 18. November um 18.30 Uhr in Aplerbeck. 

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zweitägiges Stadtteilfest

Das erwartet Sie beim Aplerbecker Apfelmarkt

APLERBECK Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum größten Fest des Stadtbezirks Aplerbeck. Wie auch in den Vorjahren steht das erste September-Wochenende (2. und 3.9.) ganz im Zeichen des Apfels. Wir zeigen, was die Besucher erwartet.mehr...

Übergangseinrichtung schließt

Die Flüchtlinge verlassen die Frenzelschule

HÖRDE Die ehemalige Frenzelschule an der Straße Entenpoth war einer von fünf Orten im Stadtbezirk Hörde, an denen ab Herbst 2015 Geflüchtete nach ihre Ankunft in Dortmund gelebt haben. Zum 1. Oktober schließt die Einrichtung. Ein letzter Besuch.mehr...

Alle gegen Vonovia

SPD und Anwohner kritisieren geplantes Bauprojekt

HOMBRUCH Montagabend, kurz vor halb sieben. Das laue Spätsommerwetter verheißt einen angenehmen Tagesausklang – jedoch nicht für rund 20 Anwohner der Karlsbader Straße, die an diesem Abend einer Einladung der Hombrucher SPD gefolgt sind. Die widmeten ihren Feierabend einem Thema, das ihnen sauer aufstößt - den umstrittenen Vonovia-Plänen zur Bebauung eines Innenhofs.mehr...

Godekin-Siedlung in Wellinghofen

Wohnbau-Firma speckt Modernisierungen ab - Mieten steigen trotzdem

WELLINGHOFEN Die Firma Wohnbau Berke zieht die Reißleine: Nachdem die Politik eine Entscheidung über die nötige Bebauungsplan-Änderung für eine umfassende Modernisierung der Godekin-Siedlung in Wellinghofen erneut vertagt hat, legt das Familienunternehmen das Vorhaben zu den Akten. Für die betroffenen Häuser gibt es nun lediglich eine klassische Energiesanierung – was ebenfalls für deutlich steigende Mieten sorgen wird.mehr...

Köln-Berliner-Straße

Spielwaren Bludau schließt für immer seine Türen

APLERBECK Die Geschäftsleute im oberen Teil der Köln-Berliner-Straße fühlen sich benachteiligt. Jetzt muss der Spielwarenladen Bludau schließen. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber einer beruht auch auf einer umstrittenen politischen Entscheidung.mehr...

BVB und Rheinischer Esel

Das waren die Themen der Bezirksvertretung Hombruch

HOMBRUCH BVB-Spiele, fehlende Klassenräume und der Rheinische Esel – die Themen der Bezirksvertretung, die in der Bezirksverwaltung Hombruch stattfanden, waren vielfältig. Hier finden Sie einen Überblick.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden