Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SPD: Trampelpfad ist ein Angstraum

HUCKARDE Der SPD-Ortsverein Huckarde-Wischlingen fordert, den Trampelpfad zwischen Aspeystraße und S-Bahn-Linie dauerhaft herzurichten.

SPD: Trampelpfad ist ein Angstraum

Das Geländer weist eine Lücke auf.

Die SPD möchte an der Aspeystraße einen Dorn ziehen lassen, der ihr und den Anwohnern schon lange im Auge steckt.

Und zwar so, dass auch ältere Menschen diesen Weg, der sich derzeit als matschiges Provisorium darstellt, bewältigen können, wie Ortsvereinschef Manfred Stankewitz gestern während eines Ortstermins erklärte.

Was die Sozialdemokraten sahen, stimmte sie nicht heiter: Ein Teil des Geländers, das den Bahnbereich abgrenzt, sei von Unbekannten heraus gesägt worden, damit der Bereich passierbar ist. Und: "Der Weg ist ziemlich hoch zugewachsen, was ihn zu einem Angstraum macht."

Die SPD hofft jetzt auf Mittel aus der Bezirksvertretung, damit Gebüsch ausgelichtet und der Weg hergerichtet werden kann. Der andere Trampelpfad in diesem Bereich, nämlich der Weg hinter dem Aldi, soll laut Stankewitz in den nächsten Tagen fertig gestellt werden.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Falschparken wegen Verkehrschaos

"Out 4 Fame": Stadt erlässt Anwohnern Knöllchen

WISCHLINGEN Die Stadt versucht nach dem Hip-Hop-Festival "Out 4 Fame" im Revierpark Wischlingen, die Wut der betroffenen Nachbarn zu lindern. Sie erlässt allen Anwohnern, die während des Verkehrschaos' ein Knöllchen wegen Falschparkens bekommen haben, das Verwarngeld. An der Veranstaltung lässt die Stadtspitze kein gutes Haar.mehr...

Bilder und Videos von der Schlagerparty

So war das siebte Oktoberfest im Revierpark

WISCHLINGEN Olaf Henning, Mickie Krause, die "Münchner G'schichten", Mia Julia und DJ Ötzi haben als Headliner fünf Tage lang dafür gesorgt, dass sich alles im Revierpark Wischlingen anfühlte wie tiefstes Bayern. Die Besucher feierten bei Brezeln, Wurst, Bier, in Dirndl und Lederhose, zum siebten Mal das Oktoberfest. Hier sind unsere Eindrücke in Bild und Video.mehr...

Gerd Wendzinski zieht sich zurück

Voller Einsatz für das Ehrenamt

NETTE Offiziell im Ruhestand ist Gerd Wendzinski schon seit einigen Jahren. Doch bis vor wenigen Tagen war der 82-Jährige auch noch im Verein engagiert. Jetzt hat er sein letztes von einst vielen Ehrenämtern abgegeben.mehr...

Fragen und Antworten

Zoff um "Out 4 Fame" im Revierpark - darum geht es

WISCHLINGEN Verkehrschaos, Lärmbelästigung, schlechte Organisation: Das Hip-Hop-Festival „Out 4 Fame“ im Revierpark Wischlingen sorgt für Diskussionen. Mehrere Anwohner aus dem Umfeld des Revierparks fühlen sich nach jahrelanger Toleranz über Gebühr belastet. Unzufrieden sind auch einige Besucher des Festivals. Das sind die Probleme, um die es geht.mehr...

Revierpark Wischlingen

Frau im Halb-Burkini wurde aus Freizeitbad geworfen

Wischlingen Weil sie einen Halb-Burkini mit Badekappe trug, wurde Menzi Turgut im Beisein ihrer Familie aus dem Freizeitbad Wischlingen geworfen. Der moderne Zweiteiler entspreche nicht den Baderegeln, hieß es. Wütend verließ die Familie das Bad. Der Leiter des Revierparks Wischlingen spricht von einer internen Kommunikationspanne.mehr...

Revierpark Wischlingen

So will das Oktoberfest ein Chaos wie beim "Out 4 Fame" vermeiden

DORTMUND Nach dem Chaos rund um das Hip-Hop-Festival Out-4-Fame Mitte August haben viele Anwohner in Wischlingen erst einmal genug von Großveranstaltungen im Revierpark. Doch mit dem Oktoberfest steht ab 30. September schon die nächste bevor. Wir haben beim Veranstalter nachgefragt, wie er mit der Situation umgeht.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden