Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kirchhörder Straße

SPD fordert Verlegung der Fußgängerampel um zehn Meter

LÜCKLEMBERG Es klingt kurios, aber der SPD ist es ein ernstes Anliegen: Weil die Fußgänger auf der Kirchhörder Straße in Lücklemberg nicht zu ihrer Ampel gehen, soll die Ampel jetzt zu den Fußgängern kommen - für viel Geld.

SPD fordert Verlegung der Fußgängerampel um zehn Meter

Der Vorstand der SPD in Kirchhörde, Lücklemberg und Brünninghausen stellt den Antrag, die Fußgängerampel um etwa zehn Meter zu verlegen.

Der Vorstand der drei Ortsvereine Lücklemberg, Kirchhörde und Brünninghausen will den Antrag stellen, dass die Stadt die Ampel am Zugang zur Bittermark um zehn Meter verlegt. Kosten: Bis zu 30.000 Euro. „Von 20 Fußgängern benutzen gerade einmal zwei oder drei die Ampel. Alle anderen überqueren die Kirchhörder Straße an der Ein- und Ausfahrt des Augustinums“, erläutert der SPD-Vorsitzende Michael C. Meurer den Vorstandsbeschluss.  „Die Kirchhörder Straße ist abschüssig und Autofahrer halten nicht immer die 50 ein, sagt Ingrid Krämer-Knorr über die besonderen Gefahren, denen sich Jogger, Spaziergänger, Senioren und Familien mit Kindern aussetzen würden. 

Nach Angaben der Polizei ist der Kreuzungsbereich allerdings kein Unfallschwerpunkt. Polizeisprecher Peter Schulz: „In diesem Jahr hatten wir hier noch keinen Unfall. 2011 gab es vier Zusammenstöße. Die Folgen: zwei Leichtverletzte und zweimal Blechschäden.“  „Vor etwa fünf Jahren hat es aber einen toten Fußgänger gegeben“, untermauert Ingrid Krämer-Knorr den Antrag der SPD.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmunder Kabarettist

Mit Bruno Knust hinter den Kulissen des Theaters Olpketal

LÜCKLEMBERG Bruno Knust ist eine Institution der Dortmunder Comedy-Szene. Mehrmals die Woche steht er als Günna auf der kleinen Bühne im Theater Olpketal. Wir haben den Solokünstler bei den Vorbereitungen zu seiner Show Günna Royal besucht.mehr...

Zweitägiges Stadtteilfest

Das erwartet Sie beim Aplerbecker Apfelmarkt

APLERBECK Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum größten Fest des Stadtbezirks Aplerbeck. Wie auch in den Vorjahren steht das erste September-Wochenende (2. und 3.9.) ganz im Zeichen des Apfels. Wir zeigen, was die Besucher erwartet.mehr...

Übergangseinrichtung schließt

Die Flüchtlinge verlassen die Frenzelschule

HÖRDE Die ehemalige Frenzelschule an der Straße Entenpoth war einer von fünf Orten im Stadtbezirk Hörde, an denen ab Herbst 2015 Geflüchtete nach ihre Ankunft in Dortmund gelebt haben. Zum 1. Oktober schließt die Einrichtung. Ein letzter Besuch.mehr...

Alle gegen Vonovia

SPD und Anwohner kritisieren geplantes Bauprojekt

HOMBRUCH Montagabend, kurz vor halb sieben. Das laue Spätsommerwetter verheißt einen angenehmen Tagesausklang – jedoch nicht für rund 20 Anwohner der Karlsbader Straße, die an diesem Abend einer Einladung der Hombrucher SPD gefolgt sind. Die widmeten ihren Feierabend einem Thema, das ihnen sauer aufstößt - den umstrittenen Vonovia-Plänen zur Bebauung eines Innenhofs.mehr...

Godekin-Siedlung in Wellinghofen

Wohnbau-Firma speckt Modernisierungen ab - Mieten steigen trotzdem

WELLINGHOFEN Die Firma Wohnbau Berke zieht die Reißleine: Nachdem die Politik eine Entscheidung über die nötige Bebauungsplan-Änderung für eine umfassende Modernisierung der Godekin-Siedlung in Wellinghofen erneut vertagt hat, legt das Familienunternehmen das Vorhaben zu den Akten. Für die betroffenen Häuser gibt es nun lediglich eine klassische Energiesanierung – was ebenfalls für deutlich steigende Mieten sorgen wird.mehr...

Köln-Berliner-Straße

Spielwaren Bludau schließt für immer seine Türen

APLERBECK Die Geschäftsleute im oberen Teil der Köln-Berliner-Straße fühlen sich benachteiligt. Jetzt muss der Spielwarenladen Bludau schließen. Die Gründe dafür sind vielfältig, aber einer beruht auch auf einer umstrittenen politischen Entscheidung.mehr...