Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SPD setzt bei Haushalt auf Budgets

HUCKARDE Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Huckarde will für die Haushaltsjahre 2008 und 2009 Schwerpunkte setzen und will sich dabei des Mittels der Budgetbildung bedienen.

 Dabei plant die SPD, "Töpfe" zu bilden, aus denen Maßnahmen finanziert werden können. "Budgets ermöglichen uns, auch unter dem Jahr spontan handlungsfähig zu bleiben", sagt Bezirksfraktionsprecher Stefan Keller. Diese Vorgehensweise in Sachen Haushalt will die SPD mit den anderen Fraktionen der BV besprechen.

Während der Klausurtagung der Fraktion und des Stadtbezirks beschlossen die Sozialdemokraten, sich für die Themen Gehwege im Stadtbezirk, Ausgaben für Kinder und Jugendliche sowie Investitionen an Schulen und Kindertageseinrichtungen stark zu machen. Ohne andere Politikfelder zu vergessen, verspricht Keller in einer Pressemitteilung.

Infos zum altengerechten Wohnen

Die Wohnungssituation im Stadtbezirk wollen die Sozialdemokraten offensiv angehen. Geplant sei eine "Bereisung", um in Zusammenarbeit mit der Fachverwaltung abzuklopfen, "wo und wie behutsame Verdichtung der Wohnbebauung erfolgen kann." Zum Thema altengerechtes Wohnen in Deusen wird es am Donnerstag (22.11.) um 19.30 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung geben. Ein Vertreter der Verwaltung wird im katholischen Gemeindehaus, Deusener Straße 169, Modelle altengerechten Wohnens vorstellen, "die bezahlbar sein müssen", wie Bezirksvertreter Rolf Meyer betont.

Auch die Hangeney- und die Erpinghofsiedlung sowie das Jungferntal rücken in den Fokus. Die SPD möchte dazu beitragen, dass die Zustände dort verbessert werden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerd Wendzinski zieht sich zurück

Voller Einsatz für das Ehrenamt

NETTE Offiziell im Ruhestand ist Gerd Wendzinski schon seit einigen Jahren. Doch bis vor wenigen Tagen war der 82-Jährige auch noch im Verein engagiert. Jetzt hat er sein letztes von einst vielen Ehrenämtern abgegeben.mehr...

Mengeder Straße

Marode Häuser weichen Neubau mit 20 Eigentumswohnungen

Mengede Jahre lang standen die Häuser Mengeder Straße 688 bis 694 leer und verrotteten. Im Mai kaufte ein Investor die Immobilien. Seit Donnerstagnachmittag ist klar: Das Haus mit der Nummer 688 bleibt stehen. Die drei anderen Immobilien sind nicht mehr zu retten. Sie werden abgerissen. An ihrer Stelle soll ein Neubau mit barrierefreien Eigentumswohnungen entstehen - Tiefgarage eingeschlossen.mehr...

Standortdebatte

Westbad-Pläne der Stadt stoßen auf Kritik

DORSTFELD Das Westbad in Wischlingen? Erwartungsgemäß stößt die Empfehlung des Verwaltungsvorstandes zur Ratssitzung bei vielen Dorstfeldern auf wenig Gegenliebe. Das sagen Politiker, Bürger und Sportler zum geplanten Umzug des Bades.mehr...

Bockenfelder Straße

Hier soll Dortmunds erstes Kinder-Hospiz entstehen

BÖVINGHAUSEN Direkt neben dem Hospiz in der Bockenfelder Straße in Bövinghausen, nahe der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel, soll ein zweites Hospiz gebaut werden: für todkranke Kinder und Jugendliche. Es wäre das erste in Dortmund. Noch gilt es, etliche Steine aus dem Weg zu räumen.mehr...

Lessenstraße

Anwohner nach Knöllchenaktion ratlos - aber kreativ

WESTERFILDE Und wieder Knöllchenärger: Nachdem bereits mehrfach im Stadtgebiet das Gehweg-Parken vom Ordnungsamt geahndet wurde, hat es jetzt die Anwohner der Lessenstraße in Westerfilde erwischt. Sie sind verärgert und ratlos. Einige haben eine ungewöhnliche Lösung für das Parkproblem gefunden.mehr...

Sparen statt aufwerten?

Stadt will Rahmer Wald zum Naturschutzgebiet machen

HUCKARDE Der Rahmer Wald soll vom Landschaftsschutz- zum Naturschutzgebiet umgewandelt werden. Das kündigte Planungsdezernent Ludger Wilde überraschend in der Novembersitzung der Bezirksvertretung (BV) Huckarde an. Doch nicht alle Fraktionen sind darüber erfreut.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden