Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schmierer verschandelt Lütgendortmunder Ortskern

LÜTGENDORTMUND Kein schöner Anblick: Auf rosafarbene Schmierereien überall im Ortskern mussten am Donnerstag die Lütgendortmunder schauen.

/
Rosafarbene Schmiererein im Ortskern Lütgendortmund wurden am Donnerstagmorgen an diversen Gebäuden entdeckt.

Am Haus der Sozialdienste waren Fenster und Türen beschmiert.

Die Graffiti wurden vermutlich von einem Schmierer in der Nacht zu Donnerstag an die Wände gemalt hat. An zahlreichen Häuserwänden wurden großformatige Schriftzüge gemalt und am Haus der Sozialdienste hatte der Täter sogar die Fenster im Erdgeschoss mit so genannten „Takes“ versehen.

Bis Donnerstag Mittag hatten sich bei der Polizei neun Geschädigte gemeldet. Auf die Frage nach ersten Erkenntnissen gab es von der Polizei allerdings nur die Antwort: „Die Ermittlungen dauern an.“ Etwas mehr konnte Bezirksverwaltungsstellenleiter Günter Lentner verraten: „Ich habe die stille Hoffnung, dass der Täter schnell gefasst wird.“ Denn die Polizei habe ihm signalisiert, dass der Täter mit seinen „Takes“ und Arbeitsmaterialien deutliche Hinweise auf seine Identität hinterlassen habe.

Lentner zeigte sich erleichtert darüber, dass der Schmierer nicht besonders pfiffig bei der Farbauswahl war. „Die Farben sind offensichtlich wasserlöslich, sie verlaufen im Regen.“ Aber selbst wenn das nicht der Fall gewesen wäre, hätten die Schmierereien keine besonders lange Lebenserwartung gehabt. Denn die Wände sind imprägniert, damit die Farben nicht in die Poren der Backsteine eindringen können.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bus blockierte B235 in Dortmund

Linienbus fuhr sich bei Wendemanöver auf Provinzialstraße fest

BÖVINGHAUSEN Nach dem Schulbusunfall am Mittwochmorgen in Asseln begann auch der Donnerstag in Dortmund mit einem Busunfall: Ein Gelenkbus der Bochumer Bogestra hatte sich auf der Provinzialstraße (B235) in Bövinghausen festgefahren. Ein Ladenbesitzer erlebte einen überraschenden Start in den Tag. mehr...

Umwege für Autofahrer

Martener Hellweg nach Wasserrohrbruch gesperrt

MARTEN Nach einem Schaden an einer Wasserleitung im Martener Hellweg auf Höhe der Hausnummer 68 ist der Martener Hellweg zwischen der Planetenfeldstraße und der Straße In der Meile für den Straßenverkehr gesperrt. Die Arbeiten werden einige Tage andauern.mehr...

Bert-Brecht-Gymnasium

Das sagt die neue Schulleiterin Sabine Schmidt-Strehlau

KIRCHLINDE Für Lehrerin Sabine Schmidt-Strehlau beginnt am Mittwoch ein neues Kapitel am Bert-Brecht-Gymnasium. 21 Jahre unterrichtet sie hier zwar schon, am Mittwoch aber stellt sie sich Kollegen und Schülern offiziell als neue Schulleiterin vor. Wir haben sie in ihrem neuen Büro getroffen.mehr...

Planetenfeldstraße / Martener Hellweg

36-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

MARTEN Schwerer Unfall in Marten: Ein 36-jähriger Mann ist am Montagabend bei einem Unfall an der Kreuzung Planetenfeldstraße / Martener Hellweg leicht verletzt worden. Der Mann war mit einer 28-jährigen Autofahrerin zusammengestoßen.mehr...

Gewerbepark Huckarde

Dokom21 weiht größtes Rechenzentrum im Ruhrgebiet ein

HUCKARDE Dortmunds städtischer Telekommunikationsdienstleister Dokom21 hat am Montag sein fünftes Zentrum eingeweiht - mit 2600 Quadratmetern Fläche für Serverschränke ist es das größte im Ruhrgebiet. Das Geschäft mit Rechenzentren läuft für Dokom gut, wovon auch die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) profitieren.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden