Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Aufzug-Interview

Schöffen dringend gesucht - wir erklären die Aufgaben

DORTMUND Der Rechtsstaat braucht Hilfe: Bis Ende März sucht die Stadt Dortmund noch Bürger, die als Schöffe am Gericht arbeiten wollen. Es fehlen aber noch dutzende Bewerber. Was die Aufgaben eines ehrenamtlichen Richters sind, erklären wir in einem kurzen Video - kurz und knapp während einer Fahrstuhlfahrt.

Schöffen dringend gesucht - wir erklären die Aufgaben

Das Landgericht in Dortmund.

1 074 Interessenten für die Posten der ehrenamtlichen Richter braucht die Stadt, am Amts- und das Landgericht in Dortmund werden ab dem 1. Januar 2014 genau 537 Schöffen benötigt. Sollten sich nicht genug Bewerber finden, kann die Stadt einige Bürger zwangsverpflichten.Fünf Jahre lang werden sie bei Prozessen neben dem Richter sitzen und ein ehrenamtlicher Teil des deutschen Strafrechtssystems sein.

  • Gesucht werden Bewerber, die in Dortmund wohnen und am 1. Januar 2014 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. 
  • Schöffe kann nur werden, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.
  • Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde, darf nicht als Schöffe arbeiten.
  • Wenn ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat gegen den Bewerber läuft, darf er nicht als Schöffe tätig sein.
  • Auch hauptamtlich in oder für die Justiz tätige Personen (zum Beispiel Richter, Polizeibeamte und Bewährungshelfer) und Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden.

Als Schöffe muss man vom Arbeitgeber für Gerichtstermine freigestellt werden und bekommt eine Aufwandsentschädigung. 

Mehr Infos:


THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

eZeitung vier Wochen kostenlos testen

Das sind die Themen der aktuellen Sonntagszeitung

DORTMUND Die neue Ausgabe der digitalen Sonntagszeitung ist erschienen. Hintergründig und topaktuell. Heute mit Deutschkursen in der Dortmunder JVA und einer Frau, deren Leidenschaft kleine schwarzgelbe Insekten sind.mehr...

Bundestagswahl in Dortmund

Wahlprognose sieht SPD-Kandidaten klar vorne

DORTMUND Gut vier Wochen vor der Bundestagswahl liegen in Dortmunds beiden Wahlkreisen die SPD-Kandidaten Marco Bülow und Sabine Poschmann deutlich vorn - den Sieg sicher haben sie aber noch nicht. Das sagt eine Wahlkreis-Prognose des Hamburger Datenanalytikers Matthias Moehl.mehr...

Hallo Schule 2017

Hier gibt es die Fotos von Dortmunds i-Männchen

DORTMUND Mit Schultüte, neuem Rucksack und stolz wie Oskar: An den ersten Schultag erinnern sich die meisten ein Leben lang. Die RN-Fotografen haben Dortmunds Erstklässler fotografiert. Klicken Sie sich durch und bestellen Sie Ihr Erinnerungsfoto als Erinnerung an diesen unvergesslichen Tag direkt online.mehr...

eZeitung vier Wochen kostenlos testen

Das sind die Themen der aktuellen Sonntagszeitung

DORTMUND Die neue Ausgabe der digitalen Sonntagszeitung ist erschienen. Hintergründig und topaktuell. Heute mit dem . letzten Weinkellermeister der Firma Hoesch. Er weiß, was sich in vielen Jahren hinter dicken Mauern abgespielt hat. Außerdem: Erkan Batmaz erklärt, was hinter dem Begriff "Räkel-Yoga" steckt.mehr...

Street-Art-Künstler im Interview

"Kunst sollte relevant sein"

DORTMUND Von der Graffiti-Szene kam Mark Gmehling zur Kunst und zum Grafik Design. Heute arbeitet er selbstständig als Illustrator, stellt seine Werke aus, bringt sie als Street-Art an die Wände dieser Städte und erstellt diese Figuren, die aussehen, als würde es sie tatsächlich geben. Doch der Eindruck trügt.mehr...

Zwei Leichtverletzte

30.000 Euro Schaden bei Unfall auf der Brackeler Straße

BRACKEL Auf der Brackeler Straße sind am Donnerstagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten die Wagen in die Leitplanke und gegen eine Betonwand. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Die Brackeler Straße war für zwei Stunden in Richtung Borsigplatz zuerst komplett, dann teilweise gesperrt. Der Schaden ist enorm.mehr...