Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Stadtweites Projekt

Schutzburgen wollen Zufluchtsort für Kinder sein

EICHLINGHOFEN Das stadtweite Projekt "Schutz in der Burg" soll Kindern Zufluchtsorte geben. Dies sind zum Beispiel, Geschäfte, Apotheken und Arztpraxen. In Eichlinghofen hat es bisher keine Schutzburgen gegeben, doch das wird sich nun ändern.

Schutzburgen wollen Zufluchtsort für Kinder sein

Die Schutzburg-Koordinatorinnen Martina Lehmann (l.) und Pilar Wulff (r.) mit einigen der neuen Partner.

Angenommen, Sie seien noch einmal fünf Jahre alt und liefen als kleiner Steppke alleine durch Hombruch, etwa auf dem Weg zu einem Freund. Was aber, wenn Sie sich verliefen und das Haus des Freundes nicht fänden? Was, wenn Sie hinfielen und sich das Knie aufschlügen oder wenn Ihnen ein verdächtig aussehender Erwachsener folgte?  In solchen Situationen ist es wichtig, dass Kinder schnell jemanden finden, der ihnen hilft und dem sie vertrauen können. Am stadtweiten Projekt „Schutz in der Burg“ nehmen Geschäfte, Apotheken, Arztpraxen und Institutionen teil, die mit Burg-Aufklebern an ihren Türen signalisieren: Wir sind eine Schutzburg und „Hier bist du sicher“.  

 Nun wird das Projekt – mit hoffentlich vielen Kooperationspartnern – auch in Eichlinghofen und in ganz Hombruch ausgeweitet und stärker koordiniert. Das Heft in die Hand nimmt dabei Erzieherin Martina Lehmann vom evangelischen Familienzentrum Eichlinghofen: Gemeinsam mit der Koordinatorin der insgesamt 2000 Schutzburgen in ganz Dortmund, Pilar Wulff vom Jugendamt, stellte Lehmann am Donnerstag im Kindergarten Eichlinghofen interessierten Kooperationspartnern das Projekt vor.„In Eichlinghofen gibt es bislang noch keine Schutzburg“, erklärte Lehmann ihre Initiative. „Der Bedarf für Schutzburgen ist da, weil hier ein einwohnerstarkes Gebiet mit Kindergärten und Schulen ist“, fügte Pilar hinzu. Zur Schutzburg wird künftig zum Beispiel die Zahnarztpraxis Bornemann an der Baroper Straße in Eichlinghofen – die Mitarbeiterinnen Maria Filipecki und Astrid Leber schauten bei der Projektvorstellung vorbei. Interesse an einer Partnerschaft haben auch Gaby Kolleck (Kindergarten Maria Königin), Malenie Rüger (FamilienzentrumEvangelischer Kindergarten Barop) und Sabine Neumann (Fabido-Einrichtung Löttringhausen). 

 Die Verantwortung für die Schutzburgen in Eichlinghofen und im Bezirk Hombruch trägt künftig eben Martina Lehmann. Wulff: „Sie kennt ihren Bezirk und kann entscheiden, welche Partner Schutzburgen sein können.“  

Kontakt


Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

"Airwin"

Dortmunds erste Windkraftanlage arbeitet seit 20 Jahren

Eichlinghofen 20 Jahre Windkraft mit "Airwin" feiert die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21). Das Windrad in Eichlinghofen produziert seit 20 Jahren grünen Strom. Wir erklären, wie "Airwin" zu seinem Namen kam und welche Zukunft er hat.mehr...

Unfall in Eichlinghofen

Radfahrer und Fußgänger streiten vor Gericht

EICHLINGHOFEN Es dauerte nur einen kurzen Moment und Triathlet Simon Hoyden kollidierte mit einem Fußgänger an der Persebecker Straße. Beide verletzen sich. Sein Rennrad: „Vermutlich ein Totalschaden“, sagt Hoyden. Auf den Kosten sitze er bis heute. Denn der Unfallgegner zeige keine Einsicht. Jetzt geht das Ganze vor Gericht.mehr...

Anderthalb Tage verschwunden

Vermisster 79-jähriger Dortmunder ist wieder aufgetaucht

EICHLINGHOFEN Ein 79 Jahre alter Eichlinghofener hat seiner Frau einen gehörigen Schreck eingejagt: Er kam am Dienstagabend nicht von einem Arztbesuch in der Innenstadt zurück nach Hause - dabei muss er regelmäßig wichtige Medikamente einnehmen. Kurz nach dem Start einer Öffentlichkeitsfahndung am Mittwoch tauchte der Mann jedoch wieder auf.mehr...

Kostenfrage

Wird die H-Bahn endgültig auch samstags fahren?

EICHLINGHOFEN Der dreimonatige Probebetrieb der H-Bahn an Samstagen hat aus Sicht der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) zu ernüchternden Ergebnissen geführt. Die SPD-Ratsfraktion will sich davon aber nicht beirren lassen: Jetzt soll es einen neuen Anlauf geben, die Kabinenbahn auch samstags in Fahrt zu bringen. Und zwar endgültig.mehr...

1500 Haushalte betroffen

Stromausfall in Barop und Eichlinghofen

BAROP/EICHLINGHOFEN In Barop und Eichlinghofen hat es in der Nacht zu Donnerstag einen Stromausfall gegeben. 1500 Haushalte waren vier Stunden lang ohne Strom. Und auch die Ursache des Stromausfalls steht bereits fest.mehr...

TU-Campus

Anwohner trauern um gefällten Ahorm

EICHLINGHOFEN Bis vor zwei Wochen erfreute ein mindestens 50 Jahre alter Ahornbaum die Anwohner am Rande eines Parkplatzes an der Baroper Straße 288. Dann kam die Motorsäge, hinterließ einen Baumstumpf und aufgebrachte Nachbarn.mehr...