Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Skoda"-Wetter herrschte beim Goldjubiläum

"Skoda"-Wetter herrschte beim Goldjubiläum

<p>Seine Lieder kamen gut an: Manuel Torres. Lindert</p>

Körne Mit dem so genannten "Skoda-Wetter" wurde die Libori-Gemeinde bei ihrem Goldenen Jubiläum beschenkt. Immer dann, wenn an den Tagen des Gemeindefestes die Sommersonne lacht, dann macht dieser Spruch die Runde. Franz Skoda, der damalige Pfarrer, hatte das Fest 1958 ins Leben gerufen.

Viele Helfer

Dass es seitdem in ununterbrochener Folge stattfand, ist ein Beweis für die engagierte Mitarbeit der vielen Helferinnen und Helfer. Damals wie heute steht das Gemeindefest auf den festen Säulen der Vereinsfamilie.

In einer Fotoausstellung, die die Körnerin Gesine Schulte gestaltet hatte, konnten die Besucher die vergangenen 50 Jahre in der Libori-Gemeinde Revue passieren lassen.

Körner Traditionmannschaften eröffneten das Fest mit einem Fußballspiel auf dem Sportplatz an der Stuttgartstraße. Die besondere Attraktion des Kinderfestes am Samstag war der "Bungee-Run".

Für das leibliche Wohl sorgten kulinarische Spezialitäten aus Pfanne und Grill, die Salatbar der Messdiener, die Kuchentheke der Frauengemeinschaft sowie Köstlichkeiten aus Fluss und Meer vom Kirchenchor.

Schlager der Fünfziger

Am Sonntag um die Mittagszeit nahm der Gitarrist Manuel Torres die Gemeinde mit auf eine musikalische Reise durch Lateinamerika. Weitere Höhepunkte waren der Auftritt des Kinderliedermachers Martin Hörster und die Bühnenshow "Fräulein Nina und ihr Resopal" mit Schlagern der 50er Jahre. WeFi

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grünpflege in Dortmund

Mit Volldampf gegen Unkraut – und Missmut

Dortmund Im letzten Jahr gab es viel Unmut über das ungepflegte Straßengrün. Jetzt soll die EDG allein das Ruder bei der Pflege übernehmen. Unter anderem schafft sie dafür ein ganz neues Gerät an.mehr...

LEG-Wohnungen in der Gartenstadt

Mieterinitiative übt harsche Kritik am Unternehmen

Gartenstadt Eine Mieterinitiative kritisiert das Vorgehen bei Sanierungsarbeiten an Wohnhäusern der LEG in der Damaschkestraße und Felkestraße. Für das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen sind die Vorwürfe nicht neu.mehr...

Schulbus-Unfall in Asseln

Wie die Feuerwehr 25 Kinder nach einem Unfall ablenkte

Dortmund Nach einem Unfall mit einem Schulbus musste der Dortmunder Rettungsdienst ad hoc 25 Viertklässler versorgen. Ein Fall für die Freiwillige Feuerwehr, die innerhalb von zehn Minuten zur Stelle war und genau wusste, wie die Jungen und Mädchen abzulenken waren.mehr...

Konzert von Milky Chance in der Phoenixhalle

Indie-Band zeigt die Definition von Radiomusik

Hörde Die Indie-Band Milky Chance liefert routiniert in der Phoenixhalle ab. Doch so wirklich zu begeistern vermochten sie nicht. Auch, weil ihre Musik inzwischen eher die Definition von Radiomusik und Mainstream ist.mehr...

Altlasten auf ehemaligen N&E-Gelände

Mengeder Politiker kritisieren Wohnbebauung

Mengede Im Februar teilte die Verwaltung den Mengeder Politikern mit, dass auf dem ehemaligen N&E-Gelände Wohnbebauung entstehen soll. Trotz Altlasten im Erdreich. Doch was genau ist im Boden?mehr...

VRR testet Haltestellen in Dortmund

Dreimal "Rot" für Dortmunder S-Bahn-Stationen

Dortmund Im Kampf gegen Graffiti und Vandalismus kann die Bahn in Dortmund zumindest eine halbwegs zufriedene Bilanz ziehen. Das zeigt der aktuelle Stationstest des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR).mehr...