Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

So schnell wird man ein Terrorist

Claus von Wagner im Cabaret Queue

Hörde Claus von Wagner Perfekt inszenierte Kleinkunst mit einer fein abgestimmten Mischung aus Theater, Satire und politischem Kabarett zeigte (Foto) mit seinem Programm «Im Feld» am Samstagabend im Cabaret Queue. In der Trennungsnacht mit der Ex-Freundin zu tief ins Weinglas geguckt - und schon stellen ungewollte Vaterfreuden den jungen Mann, den von Wagner auf der Bühne präsentiert, vor schier nicht zu bewältigende Herausforderungen. Kurzerhand campiert er mit Tchibo-Campingausstattung vor seiner Wohnung auf dem Münchner Gärtnerplatz. Vor dieser Kulisse streift der Kleinkünstler mit seinem Publikum in einer perfekt verwobenen Inszenierung verschiedenster Kleinkunstgenres durch den politischen Alltag und flieht vor der Verantwortung für sein noch ungeborenes Kind. Dabei karikiert er den «Kleingärtnerverein» der großen Koalition, gibt Kostproben von Münteferings sauerländischer «Pressprosa» («Das wollten wir nicht. Das brauchen wir nicht. Glückauf») und führt entlarvende Zwiegespräche mit seinem ungeborenen Kind. Gleichzeitig sehen Medien, Polizei und Staatssicherheit in dem «Helden» zunächst einen verwirrten Kunstaktivisten, dann Psychopathen und schließlich einen gefährlichen Umweltterroristen. Wie mit schnellem Strich gezeichnet skizziert Wagner seine Charaktere mit Gesten, markantem Tonfall und ausdrucksstarker Mimik. Die nasale Intonation und spannungslose Handhaltung Angela Merkels oder die schnodderige Aufforderung Udo Lindenbergs, «mehr zu pimpern», setzt der 29-Jährige ebenso treffend ein wie immer wiederkehrende Andeutungen, die das Bühnenstück als durchkomponiertes Gesamtwerk erscheinen lassen. Lebendiges politisches Kabarett ohne Staub und Scheu vor Komik. Heike Thelen

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gründerin von „Rose & Abbot“ und „Alexis & Sophie“

Dortmunderin verkauft vegane Pflegeprodukte in den USA

Dortmund Jennifer Douglas aus Dortmund hat sich mit veganen Pflegeprodukten selbstständig gemacht. Über die Plattform „Rose & Abbot“ bietet sie individuelle vegane Kosmetik an. Ihre nächste Idee trägt den Namen „Alexis & Sophie“und wird sie dahin führen, wo andere Urlaub machen und Schönheit eine ganz große Rolle spielt.mehr...

Theaterstück „Drugland“ im Theater im Depot

Theater im Land der Drogen

Dortmund Das Theaterstück „Drugland“ wird Ende Mai im Theater im Depot aufgeführt. Regisseur Stefan Herrmann thematisiert die offene Drogenszene im öffentlichen Raum, Schauplatz des Stücks ist der Kölner Neumarkt. Im Ensemble spielen drogenabhängige Laienschauspieler mit.mehr...

Dortmunder Tresen-Film-Festival startet im Juni

Fußball-Kneipen werden zu kleinen Kinos

Dortmund Aus den Fußball-Kneipen in Dortmunds Innenstadt werden Anfang Juni wieder kleine Kinosäle. Das Tresen-Film-Festival will die fußballfreie Zeit zwischen Bundesliga und Weltmeisterschaft mit ein wenig Filmkultur überbrücken: An fünf Tagen können Besucher gut 50 Kurzfilme sehen - und einen Sieger küren.mehr...

Mountainbiker rasen in Höchsten über Privatweg

Beliebtem Privatweg droht Schließung

Höchsten Es ist wohl der letzte Versuch, einen Privatweg offen zu halten, den die Bürger schon seit vielen Jahrzehnten nutzen. Jetzt sind die am Zuge, die für eine mögliche Schließung verantwortlich sind.mehr...

Pollerwiesen-Festival im Revierpark Wischlingen

Elektro-Party mit bekannten DJs steigt an Pfingstsonntag

Dortmund Im Revierpark Wischlingen, Höfkerstraße 12, steigt am Sonntag (20. 5.) das Elektro-Festival Pollerwiesen. Auf vier Bühnen legen mehr als 20 DJs auf. Wer noch dabei sein möchte, muss sich allerdings mit dem Kartenkauf beeilen.mehr...

Kinderschutzbund kümmert sich um Flüchtlingskinder

Helfer lassen blutige Bilder verschwinden

Dortmund Mehr als 3000 Mal leistete der Kinderschutzbund 2017 Hilfe, Unterstützung und Vorsorge, darunter waren erschütternde Fälle. In diesem Jahr feiert der Verein sein 50-jähriges Bestehen. Und auch sonst hat sich der Kinderschutzbund einiges vorgenommen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden