Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Emscherbaustelle

Sölder haben Angst um ihren Festplatz an der Begonienstraße

SÖLDE Die Bürger in Sölde sind irritiert: Die Emscherbaustelle scheint an der Begonienstraße auch die Fläche des Festplatzes zu betreffen. Die Sölder haben Angst um ihren Festplatz und den Weihnachtsmarkt. Doch diese Angst scheint unbegründet.

Sölder haben Angst um ihren Festplatz an der Begonienstraße

Ute und Volker Mais (CDU) auf dem Festplatz an der Begonienstraße. Dieser ist von den Emscher-Umbauarbeiten nicht betroffen und kann auch in Zukunft von den Sölder Vereinen wie gewohnt genutzt werden.

Die Renaturierungsarbeiten an der Emscher in Sölde laufen auf Hochtouren. Zwischen der Nathmerichstraße und der Emschertal-Grundschule sind die Bautätigkeiten nicht zu übersehen. Auch an der Begonienstraße sind die Bagger am Werk – in unmittelbarer Nähe des Festplatzes in Sölde. Östlich der Feierfläche richtet die Emschergenossenschaft gerade ein Arbeitsgelände ein. Zaun und aufgehäufte Dreckberge scheinen auf den ersten Blick auch die Festfläche zu betreffen.

 „Uns haben Bürger besorgt gefragt, ob der Platz in Zukunft nicht mehr nutzbar ist und auch umgegraben wird“, sagt Volker Mais (CDU-Ortsunion Sölde). Die Sorge geht sogar schon bei den Sölder Vereinen um, dass der beliebte Weihnachtsmarkt in diesem Jahr in Gefahr sei. „Das ist aber nicht der Fall“, so Volker Mais. „Der Festplatz wird von der Emschergenossenschaft nicht angerührt.“  

 Schon Anfang 2009 beschloss die Bezirksvertretung Aplerbeck mehrheitlich, „keine temporäre Nutzung als Lagerfläche sowie keine Veräußerung von Teilflächen des Festplatzes zuzulassen.“ Ein Antrag, der vom Tiefbauamt der Stadt Dortmund unterstützt wurde.  „Und dabei soll es auch bleiben“, so Volker Mais. Lediglich ein nebenliegendes Grundstück, das in Zukunft als Jugendfläche genutzt werden soll, ist für rund ein Jahr an die Emschergenossenschaft übergegangen – sozusagen vermietet.

 Dass es zu Veränderungen im Bereich der Emscher an der Begonienstraße kommen wird, das steht fest. Auch dass die Stadt Dortmund einen Teil der jetzigen öffentlichen Fläche an die Emschergenossenschaft abtritt, ist beschlossene Sache.Dabei handelt es sich aber größtenteils um die Grünfläche zwischen dem jetzigen Fuß- und Radweg und der Emscher. Die Emscher wird durch die geplante Renaturierung in ein breiteres Flussbett gelegt und braucht daher mehr Platz. „Das Gebiet, über das wir sprechen, endet aber noch vor dem jetzigen Festplatz“, sagt Volker Mais. Gespräche mit der Emschergenossenschaft zeigten, dass zu keiner Zeit der Plan bestand, den Festplatz in die Emscher-Umbaumaßnahmen mit einzubeziehen.

 Ute Mais (CDU-Ortsunion Sölde), die auch Mitorganisatorin des Sölder Weihnachtsmarktes ist, gibt ebenfalls Entwarnung. „Der Sölder Weihnachtsmarkt wird auch in diesem Jahr auf dem Festplatz an der Begonienstraße stattfinden. Und zwar am 1. Dezember.“ 

 

auf einer größeren Karte anzeigen

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vellinghauser Straße

Darum wird in Sölde ein neuer Kanal gebaut

SÖLDE An Baustellen mangelt es Sölde nicht. Jetzt kommt auch noch ein Kanalbau an der Vellinghauser Straße hinzu. Wir haben mal aufgeschrieben, was, warum gebaut wird und wie die Beeinträchtigungen für den Straßenverkehr sind.mehr...

Plädoyers am Landgericht

Mutmaßlichem Witwenmörder von Sölde droht Höchststrafe

Dortmund Dem mutmaßlichen Mörder der 89-jährigen Witwe Gisela A. aus Sölde droht die Höchststrafe. Staatsanwältin Sandra Lücke beantragte am Dienstag vor dem Schwurgericht lebenslange Haft sowie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld und die Anordnung der nachträglichen Sicherungsverwahrung.mehr...

Bezirksvertretung Aplerbeck

Eine Unterführung, viele Fragen

SÖLDE Wenn Mitarbeiter der Verwaltung konzentriert den Ausführungen der Mitglieder der Bezirksvertretung lauschen und eine Notiz nach der anderen auf einem Zettel vermerkt wird, dann scheint es noch Informationsbedarf zu geben.mehr...

Bisher unentdeckte Aufzeichnungen

Prozess um Witwenmord: Navi-Daten belasten Angeklagten

SÖLDE Im Prozess um den gewaltsamen Tod der Witwe Gisela A. aus Sölde wird der Angeklagte nun auch von Daten aus dem Navigationsgerät seines Autos belastet. Ein Gutachter des Herstellers Garmin konnte bislang unentdeckte Aufzeichnungen aus dem Speicher auslesen. Er fand ein interessantes Detail.mehr...

Traditionsveranstaltung

Hoffest von Imker Ralf Schmidt bietet jede Mange Atmosphäre

SÖLDE Mit dem Ende des Sommers beginnt die Zeit der Bauernmärkte und Herbstfeste. war 22. Hoffest von Imker Ralf Schmidt. Dabei gab‘s sogar einen Lautstärke-Wettbewerb.mehr...

Zehn Autos beschädigt

Randalierer schlagen Golfbälle in Scheiben und Scheinwerfer

DORTMUND Ungewöhnliche Vandalismus-Serie im Dortmunder Süden: Unbekannte haben am Wochenende zehn Autos im Dortmunder Süd-Osten beschädigt - mit Golfbällen. Die Randalierer zerstörten mit den Bällen Scheiben und Scheinwerfer.mehr...