Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Sohn gewürgt: Staatsanwaltschaft beantragt Bewährungsstrafe

Sohn gewürgt: Staatsanwaltschaft beantragt Bewährungsstrafe

DORTMUND Der 39-jährige Familienvater aus Wickede, der im März seinen Sohn (8) fast erwürgt hätte, kann auf eine Bewährungsstrafe hoffen. Staatsanwältin Barbara Cuntze beantragte am Freitag vor dem Schwurgericht, den Angeklagten wegen gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung zu verurteilen.

von Von Martin von Braunschweig

07.11.2008

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige