Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt will Kirchentag mit 2,7 Millionen Euro fördern

100.000 Besucher erwartet

Die Stadt will den evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund mit 2,7 Millionen Euro finanziell unterstützen – wenn der Rat in seiner Sitzung am 25. Juni zustimmt. Mehr als 100.000 Besucher werden erwartet. Und die sollen viel Umsatz bringen.

DORTMUND

von Oliver Volmerich

, 11.06.2015
Stadt will Kirchentag mit 2,7 Millionen Euro fördern

Beim letzten evangelischen Kirchentag in Stuttgart kamen rund 100.000 Besucher.

Nach 1991 soll der evangelische Kirchentag in vier Jahren wieder in Dortmund stattfinden – und mehr als 100.000 Besucher aus ganz Deutschland in die Stadt bringen. Und das will sich die Stadtspitze auch etwas kosten lassen: Sie will – wie vom Kirchentag erbeten – für die fünftägige Veranstaltung 2,7 Millionen Euro als finanziellen Beitrag, verteilt auf die Jahre 2018 und 2019, locker machen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige