Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Ratssitzung

Stüdemann als Kämmerer gewählt

DORTMUND Jörg Stüdemann ist nun auch dauerhaft Kämmerer der Stadt. Er wurde mit den Stimmen von SPD und CDU gewählt. Sein Amt als Dezernent für Kultur, Sport und Freizeit soll er allerdings im kommenden Jahr abgeben.

/
Jetzt dauerhaft Kämmerer: Jörg Stüdemann.

Zur Wahl gab's für Jörg Stüdemann (r.) ein paar Blumen als Präsent.

/
Jetzt dauerhaft Kämmerer: Jörg Stüdemann.

Zur Wahl gab's für Jörg Stüdemann (r.) ein paar Blumen als Präsent.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund

Kommentar: Verquere Logik

Eines muss man SPD-Fraktionschef Ernst Prüsse lassen: Er ist eine ehrliche Haut. 27.500 Quadratmeter als Obergrenze für die neue Handelsfläche im Thier-Center seien eine „politische Zahl“, gab er zu. Das heißt: Es geht nicht um die Sache, sondern allein um die Wahrung des rotgrünen Koalitionsfriedens – und die Fortsetzung des persönlichen Kleinkriegs mit CDU-Fraktionschef Hengstenberg. RN-Redakteur Oliver Volmerich kommentiert.mehr...

Reaktionen auf Mitgliederentscheid

Überwiegend Erleichterung über SPD-Ja zu großer Koalition

DORTMUND In der Dortmunder Politik ist das Ergebnis des SPD-Mitgliedervotums für eine große Koalition in Berlin überwiegend mit Erleichterung aufgenommen worden. Die Stadtspitze hofft nun auf finanzielle Entlastungen für die Kommunen durch die neue Bundesregierung.mehr...

Kosten der Energiewende

Dortmunder Stadtwerke befürchten Verluste in Millionenhöhe

DORTMUND Die Dortmunder Stadtwerke blicken sorgenvoll auf die Koalitionsgespräche von CDU und SPD in Berlin: Die neue Bundesregierung will Verkehrsbetriebe stärker an den Kosten der Energiewende beteiligen und sie nicht mehr von der EEG-Umlage befreien. Für DSW21 würde dies einen Millionenverlust bedeuten.mehr...

Nach Bundestagswahl

Dortmunder SPD gegen Große Koalition im Bund

DORTMUND Die Dortmunder SPD lehnt eine Große Koalition mit der CDU im Bund ab. Das beschloss der Vorstand des größten SPD-Unterbezirks Deutschlands am Montag in einer Telefonkonferenz. Eine Hintertür zu einer Regierungsbeteiligung lassen sich die Genossen allerdings offen.mehr...

Aktion der Jusos

BVB lehnt Anti-Hoeneß-Karten ab - Jusos verteilen trotzdem

DORTMUND Eine geplante Aktion der Jusos, der Jugendorganisation der SPD, stößt auf starke Kritik bei Borussia Dortmund. Vorm Spiel gegen Bremen am Freitag wollen die Nachwuchs-SPDler Karten verteilen, die Bayern-Präsident Uli Hoeneß und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Handschlag zeigen.mehr...