Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Suchthelfer springt ab

BRECHTEN Es tut sich was am Pfarrhaus der katholischen St. Antonius-Gemeinde. Lange waren die Rolladen heruntergelassen, und das rund 250 Quadratmeter große Haus neben der Kirche und dem Heinrich-Weber-Haus stand leer. Jetzt soll es wieder mit Leben erfüllt werden - wartet auf neue Mieter.

Suchthelfer springt ab

<p>Das katholische Pfarrhaus soll vermietet werden. fro</p>

"Wir wollten es eigentlich schon im September vergangenen Jahres vermieten, nachdem Pfarrer Blankenheim in den Ruhestand gegangen war und eigentlich feststand, dass wir keinen neuen Pfarrer nach Brechten bekommen würden", sagt der stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Gerhard Wittstamm. Zwölf Interessierte hatten sich bereits im Internet über das Objekt informiert. "Darunter wäre bestimmt der passende Mieter gewesen", ist Wittstamm sicher.

Doch dann habe sich die Paderborner Erzdiözese mit einer wirklich guten Idee eingeschaltet: Ein Pfarrer, der suchtkranke Amtskollegen betreuen würde, sollte Im Dorfe sein Domizil aufschlagen.

Doch der sagte, so Wittstamm, im letzten Moment ab, so dass die Vermarktung jetzt von neuem ansteht. "Was wir nicht wussten, dieser Pfarrer hatte so ein Projekt vor fünf Jahren schon mal kurzfristig abgesagt", ist Gerhard Wittstamm enttäuscht.

Die Kirchengemeinde wirbt als Mieter um Familien mit Kindern. "Das ist unsere Zielgruppe", erklärt der stellvertretende Kirchenvorstand. "Das Haus ist in einem prima Zustand und soll 750 Euro Kaltmiete kosten."

Bevor - hoffentlich bald - die neuen Mieter einziehen, wird noch das Gemeindebüro ins Heinrich-Weber-Haus verlegt. Petra Frommeyer

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eis im Hafenbecken

Beeinträchtigt die Eisschicht die Schifffahrt?

Dortmund Die Temperaturen pendeln seit Tagen um den Nullpunkt, im Dortmunder Hafenbecken bildet sich Eis auf dem Wasser. Das sorgte in früheren Jahren für wochenlange Eissperren. Und heute?mehr...

„Kreuzviertel Live“ am 10. März

Kneipen und Lokale werden zu Bühnen für Musiker

Dortmund „Kreuzviertel Live“ steigt am 10. März in acht verschiedenen Lokalen des In-Quartiers. The Countryboys spielen unter anderem im Allegro Rock, Pop und Oldies. Cover-Musik von den 70ern bis heute liefert die Band Woodpecker. mehr...

Festnahme nach Pkw-Aufbruch

Tatverdächtiger mit Autoschlüssel erwischt

Dortmund Nach einem Pkw-Aufbruch im Dortmunder Ortsteil Kirchlinde am Montagnachmittag hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Außerdem fanden sie bei ihm den Schlüssel eines als gestohlen gemeldeten Autos.mehr...

Unfall mit Lkw im Wambeler Tunnel

B236 Richtung Lünen war am Dienstagmorgen vollgesperrt

Dortmund Nach einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel war am Dienstagmorgen ein Teil der B236 in Richtung Lünen gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau.mehr...

23 Menschen in der Nacht evakuiert

Mehrfamilienhaus nach Brand in der Nordstadt unbewohnbar

DORTMUND Komplett ausgebrannt ist in der Nacht der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in der Dortmunder Nordstadt. 23 Bewohner mussten das Haus verlassen - und können auch nicht zurück. mehr...

Obdachloser soll Bußgeld zahlen

Knöllchen für die Nacht auf Dortmunds Straßen

Dortmund Obdachlose müssen in Dortmund Strafe zahlen, wenn sie draußen übernachten. Es gibt zwar Notunterkünfte, doch viele schlafen nur ungern dort. Helfer befürchten, dass die Stadt die Obdachlosen aus der City verdrängen will.mehr...