Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Lob vom BVB-Profi

Sven Bender zu Besuch in der Droste-Hülshoff-Realschule

KIRCHLINDE Diesen prominenten Gast hatten sich die Schüler der Droste-Hülshoff-Realschule verdient: Weil so viele Realschüler an einem bundesweiten Mathe-Wettbewerb teilnahmen, bekamen sie als Sonderpreis Besuch von Double-Sieger Sven Bender.

Sven Bender zu Besuch in der Droste-Hülshoff-Realschule

Als Sven Bender die Aula betrat, gab es kein halten mehr: Jeder Schüler wollte ganz nah am BVB-Spieler dran sein.

So viel gerechnet hatten die Schüler der Droste-Hülshoff-Realschule noch nie. Als Belohnung bekamen sie am Dienstag Besuch vom Double-Sieger: Sven Bender vom BVB war in der Aula zu Gast.Gelb-schwarze Trikots dominierten auf dem Schulhof, die Aula war in den selben Farben geschmückt und aus den Boxen schallte „Heja BVB“ oder „Borussia“.

 Für den Besuch des Mittelfeldstars war also alles vorbereitet. Und Manni, wie Sven Bender auch genannt wird, kam auch nicht ohne Grund vorbei. Die Realschule hatte an dem bundesweiten Schülerwettbewerb „Mathe macht das Tor“ teilgenommen, der von der Stiftung Rechnen und dem Online-Mathetrainer „bettermarks“ veranstaltet wurde.  Und die Droste-Hülshoff-Realschule wurde mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Im Schnitt hatten sieben Klassen pro Schule teilgenommen - bei der Realschule waren es zwölf von 24. „Diesen fleißigen Einsatz wollten wir belohnen“, so Stephan Kemper, Wettbewerbskoordinator von bittermarks.

 Das Ziel des Rechenwettbewerbs ist einfach: „Wir wollen Schüler zwischen 10 und 18 Jahren für die Mathematik begeistern, positive Matheerlebnisse schaffen und über die Freude am Rechnen weitere Kompetenzen vermitteln“, erläutert Sonja Friedrich, für Öffentlichkeitsarbeit bei der Stiftung zuständig.  Die Mathematik mit den Fußball zu verknüpfen sollte dabei als Motivation zum Rechnen dienen. Diese Motivationsspritze hätten die Realschüler gar nicht benötigt, sagt Schüler und BVB-Fan Kevin Engelbrecht aus der 7c: „Ich hatte mich auch so auf die Aufgaben gefreut.

Sven Bender besucht die Droste-Hülshoff-Realschule

Als Sven Bender die Aula betrat, gab es kein halten mehr: Jeder Schüler wollte ganz nah am BVB-Spieler dran sein.
Der konnte sich vor Fans kaum retten. Jeder wollte mit dem Double-Sieger aufs Foto.
Die Freude bei den Droste-Hülshoff-Realschülern war riesig. Als Anerkennung für ihre Teilnahme bei einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb, besuchte sie BVB-Profi Sven Bender.
Bender hatte sichtlich Spaß bei den Schülern und fand anerkennende Worte für deren Leistung.
Die Freude bei den Droste-Hülshoff-Realschülern war riesig. Als Anerkennung für ihre Teilnahme bei einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb, besuchte sie BVB-Profi Sven Bender.
Die Freude bei den Droste-Hülshoff-Realschülern war riesig. Als Anerkennung für ihre Teilnahme bei einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb, besuchte sie BVB-Profi Sven Bender.
Die Freude bei den Droste-Hülshoff-Realschülern war riesig. Als Anerkennung für ihre Teilnahme bei einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb, besuchte sie BVB-Profi Sven Bender.
Eine Schule in schwarzgelb: Die Vorfreude auf den prominenten Besuch war riesig.
Die Schüler hatten sich und ihrer Schule einen Anstrich in den Farben des BVB verpasst.
Die Freude bei den Droste-Hülshoff-Realschülern war riesig. Als Anerkennung für ihre Teilnahme bei einem bundesweiten Mathematik-Wettbewerb, besuchte sie BVB-Profi Sven Bender.

Die extra Belohnung ist natürlich super.“ Auch Romina Frischmuth freute sich auf den Nationalspieler und die Autogrammstunde. „Der Wettbewerb war mal neben dem normalen Unterricht was anderes. Und das Sven Bender kommt ist eine coole Aktion.“  Als der Mittelfeldspieler durch die großen Türen in die Aula Schritt war der Jubel grenzenlos. Und bevor es ans Autogramme schreiben ging, hatten die Schüler noch ein kleines Quiz geplant. Bender gegen Lang hieß hier das Duell. Nach Fragen rund um den Fußball und der Borussia siegte der momentan verletzte BVB-Spieler knapp mit 3:2 gegen den Lehrer Rene Lang.

 Der Rechenleistung und den Einsatz der Schüler zollte Sven Bender respekt. „Sensationell was hier auf die Beine gestellt wurde. Aber auch die Leistungen und das Engagement der Schüler sind bemerkenswert.“ Auch Schulrektorin Maria Backhaus-Görges ist stolz auf die Leistung aller Beteiligten. Denn, „die Schüler haben nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause viel gerechnet. Schön, dass wir den Kindern so ein Erlebnis ermöglichen können.“  Gerechnet wurde also viel: Mit wie vielen Punkten Sven Bender in dieser Saison „rechnet“, wollt er nicht verraten. „Aber wir rechnen damit, in dem nächsten Spiel drei Punkte zu holen“, gibt Sven Bender zu. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umwege für Autofahrer

Martener Hellweg nach Wasserrohrbruch gesperrt

MARTEN Nach einem Schaden an einer Wasserleitung im Martener Hellweg auf Höhe der Hausnummer 68 ist der Martener Hellweg zwischen der Planetenfeldstraße und der Straße In der Meile für den Straßenverkehr gesperrt. Die Arbeiten werden einige Tage andauern.mehr...

Bert-Brecht-Gymnasium

Das sagt die neue Schulleiterin Sabine Schmidt-Strehlau

KIRCHLINDE Für Lehrerin Sabine Schmidt-Strehlau beginnt am Mittwoch ein neues Kapitel am Bert-Brecht-Gymnasium. 21 Jahre unterrichtet sie hier zwar schon, am Mittwoch aber stellt sie sich Kollegen und Schülern offiziell als neue Schulleiterin vor. Wir haben sie in ihrem neuen Büro getroffen.mehr...

Planetenfeldstraße / Martener Hellweg

36-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

MARTEN Schwerer Unfall in Marten: Ein 36-jähriger Mann ist am Montagabend bei einem Unfall an der Kreuzung Planetenfeldstraße / Martener Hellweg leicht verletzt worden. Der Mann war mit einer 28-jährigen Autofahrerin zusammengestoßen.mehr...

Gewerbepark Huckarde

Dokom21 weiht größtes Rechenzentrum im Ruhrgebiet ein

HUCKARDE Dortmunds städtischer Telekommunikationsdienstleister Dokom21 hat am Montag sein fünftes Zentrum eingeweiht - mit 2600 Quadratmetern Fläche für Serverschränke ist es das größte im Ruhrgebiet. Das Geschäft mit Rechenzentren läuft für Dokom gut, wovon auch die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) profitieren.mehr...

Mit Fotostrecke

Wo man auf der Bartholomäus-Kirmes Glück findet

LÜTGENDORTMUND Mit Fahrgeschäften, Autoscooter, Dosenwerfen und anderen Attraktionen lockte am Wochenende die 658. Bartholomäus-Kirmes wieder viele Besucher. Was aber macht sie glücklich? Wir haben uns umgehört und viele Fotos gemacht.mehr...