Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Tiefflug statt Tempo 30

BERGHOFEN / SCHÜREN Die Bodenschwellen auf dem Asphalt sollen die Autofahrer in der Kneebuschstraße bremsen. Doch die Stoßdämpfer der Vorort-Raser stecken die Acht-Zentimeter-Hürde locker weg. Tempo 30 im Wohngebiet - ein Wunsch vieler Anwohner, die sich um ihre spielenden Kinder sorgen und auch vom Lärm geplagt sind.

von Von Peter Bandermann

04.11.2007

Den Druck ließen auch Margrit und Heinz Kahnert aus der Schüruferstraße 109 ab. Die Eckhaus-Bewohner leiden seit etwa zwei Jahren unter den Erschütterungen, die u. a. von beladenen Klein-LKW ausgehen, die über die Bodenschwellen donnern. "Bei uns wackeln die Gläser in den Schränken", so die Kahnerts. Andere Nachbarn sorgen sich um das Wohl ihrer Kinder, die auf der Kneebuschstraße spielen - denn die beliebte Abkürzung zwischen der Schüruferstraße und Berghofen erlaubt eine sportliche Durchfahrt - trotz Bodenschwellen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige