Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tipps der Polizei in Kirchderne: Mehr Sicherheit im Alter

KIRCHDERNE Wichtige Tipps zum Umgang mit Betrügern an der Haustür erhielten die Besucher des AWO-Treffs am Merckenbuschweg. Kriminalhauptkommissarin Brigitte Spengler informierte rund um das Thema „Sicherheit im Alter“.

/
Mit besseren Türschlössern können sich Senioren zusätzlich gegen ungebetene Gäste schützen.

Kriminalhauptkommissarin Brigitte Spengler.

„In der letzten Zeit haben sich die Fälle von Betrügereien an der Wohnungstür in Kirchderne gehäuft. Daher haben wir Kontakt mit dem Kommissariat für Vorbeugung der Polizei Dortmund aufgenommen“, erklärte SPD-Ratsmitglied Bruno Schreurs. Die Täter hatten sich hier unter anderem als Handwerker ausgegeben, um Zugang zu den Wohnungen zu erhalten. Nach einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit hatten die ahnungslosen Bürger Bargeld- und Sachverluste zu beklagen. Wie genau die Verbrecher vorgehen, und wie sich die Bürger in Zukunft schützen können, erklärte Hauptkommissarin Spengler: „Meistens sind ältere Menschen betroffen. Ihre Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft nutzen die Täter schamlos aus“. Viele Ganoven verkleideten sich nicht nur als Handwerker oder gar Polizeibeamter – auch der so genannte „Enkeltrick“ sei weit verbreitet und häufig praktiziert.

Hierbei melden sich die Täter telefonisch, geben sich als verschollen geglaubter Verwandter aus und bitten das Opfer, ihnen aus einer finanziellen Notlage zu helfen. Ein Komplize holt dann unter falschem Vorwand das Geld persönlich beim Opfer ab. „Man sollte niemals Geld herausgeben, wenn man sich nicht einhundertprozentig sicher ist“, erklärte Spengler. Wer so einen Anruf erhalte, solle kurzerhand ins Telefonverzeichnis schauen und den angeblichen Verwandten zurückrufen, um sich zu vergewissern. Liege der Verdacht auf Betrug vor, sei unverzüglich die Polizei zu verständigen.

Auch für unangekündigten Besuch vor der Wohnungstür hatte die Hauptkommissarin ein paar Ratschläge parat: So sollten sich die Bewohner stets den Ausweis zeigen lassen, bevor sie einen Fremden in die Wohnung lassen. Zudem könne man sich außerdem mit einem 180-Grad-Türspion und einem Kastenschloss mit Sperrriegel zusätzlich gegen ungebetene Gäste und böse Überraschungen absichern. „Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit gibt es wieder vermehrt solche Betrugsfälle. Wir sind jedoch bemüht, diesen Ganoven das Handwerk zu legen“, versicherte Brigitte Spengler.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dank eines Zeugen

Polizei verhaftet mutmaßliche Metalldiebe in Kirchderne

KIRCHDERNE/DERNE Gegen 20:30 Uhr informierte ein aufmerksamer Zeuge den Polizeinotruf über drei verdächtige Personen, die sich im Bereich der Bahn-Haltestelle Kirchderne aufhalten sollten. Einsatzkräfte der Dortmunder Polizei, darunter auch ein Hubschrauber, konnten daraufhin nach kurzer Flucht drei Männer festnehmen.mehr...

Merckenbuschweg

In Kirchderne entsteht ein Kindergarten

KIRCHDERNE Der Mangel an Kindergartenplätzen in Dortmund ist ein bekanntes Thema Zumindest ein wenig Linderung verschafft demnächst ein Caritas-Kindergarten am Merckenbuschweg in Kirchderne. Jetzt war Grundsteinlegung.mehr...

Derner Straße

Kirchderner Kioskbetreiber setzen sich für Flüchtling ein

KIRCHDERNE Heiko und Christa Schack betreiben einen Kiosk an der Derner Straße. Seit einiger Zeit haben sie in Rasoul Kahraman einen Dauergast. Sie helfen dem syrischen Flüchtling, wo sie können, doch er findet weder Job noch Wohnung. Ein Teufelskreis.mehr...

Diebstahl

Motorradfahrer entreißt Handtasche im Vorbeifahren

KIRCHDERNE Es ging ganz schnell: Ein Motorradfahrer und sein Beifahrer haben einer Frau am Freitagabend ihre Handtasche entrissen, als sie an ihr vorbeifuhren. Anschließend flüchteten sie mit heulendem Motor.mehr...

Heisenberg-Gymnasium

Super-Stimmung bei den Kirchderner Funken

KIRCHDERNE Richtig krachen ließen es die Kirchderner Funken am Samstag bei ihrer großen Prunksitzung im Heisenberg-Gymnasium. Der Saal war sehr gut besucht, und es herrschte eine hervorragende Stimmung. Neben den Auftritten von Tanzmariechen und anderen Showgruppen gehörte der Besuch des Dortmunder Prinzenpaares zu den Höhepunkten der Veranstaltung. Es gab ein Männerballett, einen Schwarzlichttanz und den Auftritt des Gesangsduos „Neon“. Sehen Sie dazu auch unsere Fotostrecke.mehr...

Kirchderner Funken

Kinderkarneval mit viel Magie

Wenn Prinzessinnen mit Spiderman, Maikäfer mit Tigern und Ritter mit Drachen friedlich feiern, dann ist wieder Kinderkarneval. So wie am Sonntag. Beim Show- und Tanzsportverein (STV) Kirchderner Funken in der ausverkauften Aula des Heisenberg-Gymnasiums. Sehen Sie dazu unsere Fotostrecke.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden