Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Phoenix-West

Tuning-Szene geht auf Distanz zu Rasern

DORTMUND Sie investieren viel Zeit und Geld in ihre Autos: Für die Mitglieder der "Tuning-Liebe Dortmund" ist die Hochofen-Kulisse auf Phoenix-West in Hörde ein Stammtisch unter freiem Himmel. Doch wer in der Gruppe sein Limit nicht kennt, fliegt schnell wieder raus.

Tuning-Szene geht auf Distanz zu Rasern

Jenni Wozniok: "Ich habe hier ein Schaf im Wolfspelz." Der grün folierte Volkswagen mit den pinken Felgen gehört der Gründerin der "Tuning-Liebe Dortmund".

Dass Tuning keine reine Männerdomäne ist, konnte Jenni Wozniok aus dem Dortmunder Stadtteil Schüren im Jahr 2014 beweisen: Bei Facebook gründete die Golf-Fahrerin die "Tuning-Liebe Dortmund". Zwölf Monate später zählt die TL-DO über 900 Mitglieder. Jenni Wozniok ist nicht nur stolz auf den grünen Gold mit den pinken Felgen - stolz ist sie auch "auf das Familiäre. Ich habe in so kurzer Zeit sehr viele nette Freunde kennengelernt."

"Gehirn ausschalten und Gas geben"

Raser bremst die Gruppen-Gründerin schnell aus: "Wer sich bei uns nicht an die Regeln hält, fliegt sofort raus." Eine dieser Regeln lautet: Mitglieder der Tuning-Liebe Dortmund rasen nicht. "Ich distanziere mich von den Rasern. Die haben mit Tuning nichts zu tun. Das ist Gehirnausschalten und Gasgeben", sagt auch Mike Neumann. Sein roter Aufi TT Coupé wirkt unter blauem Himmel vor der Hörder Hochofenkulisse sportlich-elegant. Die Felgen blitzen im Sonnenlicht. Wie Mike Neumann und seine Leute von der Tuning-Liebe zu ihren Autos stehen und was sie über Rasen denken, zeigt dieses Video-Portrait:

Jenni Wozniok kaufte ihren Golf V für 5600 Euro und investierte noch einmal richtig viel Geld, sodass ihr "Schaf im Wolfpelz" jetzt gut 11 000 Euro wert ist. "Am Motor habe ich aber nichts gemacht", sagt sie, "auf PS kommt es mir gar nicht an. Mir geht es um die Erscheinung." Der grün folierte PKW mit den pinken Felgen fällt definitiv auf und ist auch zwischen den getunten Konkurrenten vor der Hochofen-Kulisse einzigartig. Während die Tuning-Liebe-Mitglieder auf dem Hochofen-Vorplatz über die Passion am PKW sprechen, überholt auf der Konrad-Adenauer-Allee ein Raser mit Vollgas.

Sie schütteln die Köpfe. "Genau das wollen wir nicht", sagen sie, "wer sich so verhält, schadet der gesamten Szene." Das Anliegen der TL-DO: Wer Berichte über Raser in der Dortmunder Innenstadt liest, soll Tuner nicht über einen Kamm scheren. Es könne durchaus sein, dass Raser in getunten Autos unterwegs sind. "Aber nicht alle Tuner sind Raser", sagen sie. Mehr über Jenni, Michael, Mike, Mario, Marco und Flo von der Tuning-Liebe Dortmund in dieser Fotostrecke: 

Schöne Autos vor rostigen Riesen

Flo Tietz, Polo RWRC: "Die R's obendrauf, das ist einzigartig." Flo schwört auf den VW-Haustuner.
Mario Corciulo, Mercedes CLK Brabus: "Ich werde an der Ampel auf mein Auto angesprochen." Häufig sieht der Wittener den nach oben ausgestreckten Daumen.
Jenni Wozniok: "Ich habe hier ein Schaf im Wolfspelz." Der grün folierte Volkswagen mit den pinken Felgen gehört der Gründerin der "Tuning-Liebe Dortmund".
Mike Neumann, Audi TT Roadster: "Ich mag meine Felgen." Audis TT-Basismodell baute der Felgen-Freak zu einem sportlichen Liebhaberstück um.
Michael Starozik, Ford Focus ST MR 290: Von diesem Modell mit einem komplett überarbeiteten Motor gibt es nur fünf baugleiche Typen. Der Tuner dafür stammt aus England.
7 von über 900 Mitgliedern der Tuning-Liebe Dortmund: Die Hochofen-Kulisse auf Phoenix-West in Hörde ist für sie ein beliebter Treffpunkt.
Die Mitglieder der Tuning-Liebe Dortmund sind vom Ostwall in der Dortmunder Innenstadt nach Hörde umgezogen. So wollten sie sich von den Rasern distanzieren.
Marco Schmitz, Audi TT Coupé: Der Kraftfahrzeugmechaniker lässt sonst niemanden an sein Auto heran. Denn "da steckt Liebe drin". Er bezeichnet sich als "Detail-Fanatiker".

HÖRDE Offenbar mit viel zu hoher Geschwindigkeit ist ein Mercedes am Dienstagabend auf Phoenix-West mit dem Wagen eines 38-jährigen Dortmunders zusammengeprallt. Beide Fahrer hatten unglaubliches Glück - aber die Autos sind schwer beschädigt.mehr...

DORTMUND Zwei Autofahrer haben sich in der Nacht zu Donnerstag ein illegales Straßenrennen auf dem Wall geliefert. Sie schossen mit 100 km/h über die Hauptverkehrsachse. Ihr Pech war, dass sie direkt in eine Großkontrolle der Polizei rauschten.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Scheuer: Dortmund kann Diesel-Fahrverboten entgehen

Bundesverkehrsminister fordert Dortmund zum Handeln auf

Dortmund Dortmund brauche keine Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge, um die Schadstoffgrenzen einzuhalten. Das sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am Donnerstag in Berlin. Allerdings gebe es eine Bedingung.mehr...

Wiederaufbau nach Haus-Explosion in Hörde

Neubau schließt Lücke in der Teutonenstraße

Dortmund Am 31. März 2017 erschütterte im Dortmunder Süden eine Haus-Explosion den Stadtteil Hörde. Ein psychisch kranker Mann hatte zuvor eine Gasleitung herausgerissen, die Explosion ausgelöst. Unter den Trümmern starb eine Nachbarin. Eine Lücke in der Häuserreihe zeugt von der Tat. Der Wiederaufbau naht.mehr...

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5 Tonnen schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden