Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Tuning-Szene geht auf Distanz zu Rasern

Phoenix-West

Sie investieren viel Zeit und Geld in ihre Autos: Für die Mitglieder der "Tuning-Liebe Dortmund" ist die Hochofen-Kulisse auf Phoenix-West in Hörde ein Stammtisch unter freiem Himmel. Doch wer in der Gruppe sein Limit nicht kennt, fliegt schnell wieder raus.

HÖRDE

von Peter Bandermann

, 07.06.2015
Tuning-Szene geht auf Distanz zu Rasern

Jenni Wozniok: "Ich habe hier ein Schaf im Wolfspelz." Der grün folierte Volkswagen mit den pinken Felgen gehört der Gründerin der "Tuning-Liebe Dortmund".

Dass Tuning keine reine Männerdomäne ist, konnte Jenni Wozniok aus dem Dortmunder Stadtteil Schüren im Jahr 2014 beweisen: Bei Facebook gründete die Golf-Fahrerin die "Tuning-Liebe Dortmund". Zwölf Monate später zählt die TL-DO über 900 Mitglieder. Jenni Wozniok ist nicht nur stolz auf den grünen Golf mit den pinken Felgen - stolz ist sie auch "auf das Familiäre. Ich habe in so kurzer Zeit sehr viele nette Freunde kennengelernt."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige