Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Turmterrassen locken mit XXL-Schnitzeln

DORTMUND Im wahrsten Sinne des Wortes "dicke Dinger" gibt's demnächst in den Turmterrassen im Westfalenpark. Das Restaurant unterhalb des Florian-Turms bietet ab dem 16. August Schnitzel im XXL-Format an.

Turmterrassen locken mit XXL-Schnitzeln

Hui-Chih Lin-Gresch und Sabrina Innocente von den Turmterrassen zeigen eines der Riesenschnitzel.

Das größte wiegt alleine 1000 Gramm, kostet 19,90 Euro und ist ideal für jeden Kunden Marke Nimmersatt. Doch auch für kleinere Mägen ist gesorgt. Mit der Variante L (250 Gramm) und XL (500 Gramm). "XXL-Essen werden immer beliebter", sagt Küchenchef Dennis Rother, "wir gehen mit dem Trend der Zeit." Auf einer Riesenplatte werden die 1000 Gramm-Fleischscheiben zum Verzehr angeboten. Dazu gibt's auf Wunsch Pommes Frites als Beilage, einen Salat und verschiedene Soßen. Doch wer soll das Mega-Menü überhaupt essen? "Da gibt's genug", meint Rother. Vor allem junge Leute wollten sich beim Essen immer mal wieder beweisen. Teilweise würden sogar richtige Wettkämpfe veranstaltet. Aber auch wer die XXL-Menüs nicht schafft, dem kann geholfen werden. Mit der so genannten "Schwächefolie". "Selbstverständlich wickeln wir die Reste für zu Hause auch in Alu-Folie ein", sagt Rother, der die Riesenportion im Selbstversuch noch nicht geschafft hat. "Mehr als 750 Gramm habe ich noch nicht essen können. Danach war ich zu voll", sagt der 25-Jährige.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Retablo“: Neuer Film von Menno Döring

Filmpremiere mit Dortmunder Wurzeln auf der Berlinale

Dortmund „Retablo“ heißt der neue Film des Dortmunder Produzenten Menno Döring und seiner Firma „Catch of the Day Films“. Auf der Berlinale feierte der Streifen nun seine Weltpremiere. Für das gesamte Filmteam waren die Tage ein surreales Erlebnis.mehr...

CO-Vergiftung durch Heizungsanlage?

Dreiköpfige Familie nach CO-Vergiftung in Spezialklinik

Hombruch Am Sonntagmorgen musste eine dreiköpfige Familie aus Dortmund-Hombruch aufgrund einer CO-Vergiftung in eine Spezialklinik gebracht werden. Die Feuerwehrkräfte hatte im gesamten Wohngebäude deutlich erhöhte CO-Werte gemessen.mehr...

Verkehrsunfall auf der B236

Fahrer ohne Führerschein lebensgefährlich verletzt

Dortmund Ein Mann hat sich am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B236 zwischen den Anschlussstellen Derne und Scharnhorst lebensgefährlich verletzt. Während der Unfallaufnahme krachte es ein weiteres Mal.mehr...

Schwerer Unfall mit Streifenwagen in Asseln

Fußgänger prallt mit Polizeiauto zusammen

Dortmund Am Samstagabend hat es in Dortmund-Asseln einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Ein Streifenwagen der Polizei war auf dem Weg zu einem Einsatz, als er mit einem Fußgänger zusammenprallte. Der 21-Jährige zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu.mehr...

rnNach gewaltsamem Tod einer 15-Jährigen in Hörde

Trauer der Freunde und Jugendlichen am Tatort ist groß

HÖRDE Am Samstag, dem Tag danach, trauern viele Jugendliche am Tatort. Eine 15-Jährige war am Freitagabend auf dem Parkdeck am Bahnhof Hörde von einem anderen Mädchen erstochen worden. Inzwischen kursieren viele Gerüchte.mehr...

Facheinrichtung Auxilium Reloaded

Der lange Weg zurück aus der virtuellen Welt

Dortmund Mittags, meistens erst gegen Eins, stand Mike auf, pfiff sich irgendetwas Essbares rein, um dann bis in den Morgen mit Computerspielen die Zeit totzuschlagen. Er und Elias sind spielsüchtig. Jetzt entdecken sie durch die Facheinrichtung Auxilium Reloaded in Aplerbeck die reale Welt.mehr...