Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Bahnhof Westerfilde

Unbekannte zünden Böller in S-Bahn - vier Verletzte

WESTERFILDE Zwei laute Detonationen haben am Samstagabend ein Bahn-Abteil der S2 erschüttert und vier Fahrgäste verletzt. Unbekannte hatten am Bahnhof Westerfilde zwei Böller in der Bahn gezündet. Danach fuhren sie unbehelligt bis zum Hauptbahnhof Dortmund. Jetzt ermittelt die Bundespolizei.

Unbekannte zünden Böller in S-Bahn - vier Verletzte

Eine S-Bahn.

Gegen 23 Uhr zündeten laut Zeugenaussagen zwei unbekannte Männer beim Halt der S2 in Westerfilde zwei Böller in einem Abteil. Wie die Bundespolizei meldet, detonierten sie "lautstark" und hüllten das Abteil in Rauch. Bei den Detonationen erlitten nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei vier Dortmunder (23, 24, 24 und 44 Jahre alt) vermutlich ein Knalltrauma und klagten über Kopfschmerzen.  Nach den Detonationen zogen sich die beiden Männer in den hinteren Teil des Abteils zurück. Laut Bundespolizei fuhren sie dann unbehelligt mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Dortmund. Dort stiegen sie aus und verschwanden in Richtung Nordstadt.

Zwar habe einer der Verletzten am Hauptbahnhof die Bundespolizei verständigt, doch da seien die beiden schon weg gewesen, sagte Bundespolizei-Sprecher Volker Stall unserer Redaktion. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung sowie ein Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz ein. Einen Zusammenhang zu Fußballfans gebe es nicht, sagte Stall. Nun würden die Videoaufzeichnungen aus der S-Bahn ausgewertet, so Stall.   Hinweise an die Bundespolizei, Tel. (0800) 6 888 000.

DORTMUND/HERNE Mit dem Bild einer Überwachungskamera hat die Polizei nach zwei mutmaßlichen Smartphone-Dieben gesucht. Die beiden sollen einem Dortmunder in der S-Bahnlinie 2 das Telefon gestohlen haben. Nun haben sich die beiden Verdächtigen gestellt.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Autobahn-Parkplatz Westerfilde

Auto fing während der Fahrt auf der A45 Feuer

WESTERFILDE Auf dem Autobahn-Parkplatz Westerfilde an der A45 ist am Freitagnachmittag ein Wagen komplett ausgebrannt. Der Fahrer konnte das Auto gerade noch rechtzeitig verlassen. Das Feuer war während der Fahrt ausgebrochen, der Castrop-Rauxeler bemerkte die Flammen erst kurz vor dem Parkplatz.mehr...

Polizei-Einsatz

Darum kreiste ein Hubschrauber über Westerfilde

WESTERFILDE Rotorenlärm hat in der Nacht zu Montag so manchen Westerfilder aus dem Schlaf gerissen: Ein Helikopter kreiste gegen zwei Uhr morgens für eine knappe Stunde über dem Stadtteil. Wir haben nachgehört, was da los war.mehr...

Schloss Westhusen

Rassige Gefährte bei der Oldtimer-Schau

Bei den 6. Classic Days trafen sich am Wochenende Oldtimer-Fans und bestaunten historische Autos, Motorräder und Fahrräder auf den Wiesen vor Schloss Westhusen. Mehr als 40 Teilnehmer meldeten sich für die sonntägliche Oldtimer-Ausfahrt durch das Münsterland an.mehr...

Bewohner evakuiert

An der Lessenstraße in Westerfilde strömte Gas aus

WESTERFILDE Am Dienstag gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr in die Lessenstraße alarmiert. Dort bemerkten die Anwohner eine Undichtigkeit an einer unterirdisch verlegten Gas- Hochdruckleitung. Die Feuerwehr evakuierte nach bestätigtem Messergebnis mehrere Wohnhäuser im Gefahrenbereich.mehr...

Hauptschule Westerfilde

Letzte Sprechstunde beim Schulleiter

WESTERFILDE Nach 50 Jahren schließt die Hauptschule Westerfilde. Der letzte Jahrgang hat gerade seinen Abschluss gemacht, das Gebäude wird abgerissen. Schulleiter, Lehrer, Eltern und Schüler trauern um die Schule, an der sie jahrelang einen Großteil ihres Tages verbrachten.mehr...

Smartphones geraubt

Räuber bedroht und schlägt spielende Kinder

WESTERFILDE Vier Kinder im Alter von neun bis elf Jahren sind beim Spielen auf einem Feld von einem Unbekannten ausgeraubt worden. Der Mann bedrohte die Kinder und nahm ihnen zwei Smartphones ab. Bei einem Jungen setzte er Gewalt ein.mehr...