Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Verbleib vieler Ausweisdokumente ist ungeklärt

Skandal bei Bürgerdiensten

War es Schludrigkeit, fehlende Kontrolle oder kriminelle Energie? Oder alles zusammen? Das, was der zufällige Fund eines vorläufigen Personalausweises bei einer Polizeikontrolle bisher an Erkenntnissen zum Umgang mit Dokumenten bei den Dortmunder Bürgerdiensten zutage gefordert hat, löste am Dienstag im zuständigen Fachausschuss Fassungslosigkeit aus.

DORTMUND

von Gaby Kolle

, 09.02.2016
Verbleib vieler Ausweisdokumente ist ungeklärt

Die Abläufe in den neun Bezirksverwaltungsstellen, hier die in Aplerbeck, und bei den Bürgerdiensten in der Innenstadt werden aktuell untersucht.

Es soll am Dienstagmorgen laut geworden sein im Büro des Oberbürgermeisters. Offensichtlich war Ullrich Sierau nicht erfreut darüber, was ihm zum Umgang der Bürgerdienste mit Blanko-Ausweisen vorgelegt wurde.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige