Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Vermieter will Druck von Nazis nicht nachgeben

Fotograf Hendrik Müller (r.) und Sascha Bender im Ladenlokal an der Scharnhorststraße. Neonazis wollen verhindern, dass sie ihren linken Buchladen aufmachen. Jetzt stärkt ihr Vermieter ihnen den Rücken.

Vermieter will Druck von Nazis nicht nachgeben

Linker Buchladen

Gegen Einschüchterungsversuche von Nazis fordern die Dortmunder Grünen ein deutliches Zeichen der Stadtspitze und der Polizei: Die Rechten bedrohen den Vermieter eines Ladenlokals, in das ein linker Buchladen einziehen will. Inzwischen hat sich der Vermieter zu Wort gemeldet - und kündigt an, nicht nachgeben zu wollen.

DORTMUND

, 02.03.2016

Aktualisierung, Mittwoch, 10.11 Uhr: Stellungnahme des Vermieters

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige
Lesen Sie jetzt