Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Klinikum Dortmund

Video: So funktioniert das neue Kinder-MRT

DORTMUND Das Klinikum in Dortmund nimmt am Montag in seiner Radiologie das neue Kinder-MRT in Betrieb. Die 17-jährige Hannah und die 6-jährige Charlotte erklären in einer Acht-Minuten-Doku mit Professor Stefan Rohde und Professor Dominik Schneider, warum in dem MRT-Raum auch Bären oder Fische zu sehen sind.

/
Blick in den von Professor Adolf Winkelmann gestalteten MRT-Raum: Bilder lenken die Kinder von der Medizintechnik ab.

Blick in die neue Röhre: Das MRT liefert scharfe Bilder aus dem Innenleben des Körpers.

Eine Spiegelkassette überträgt die Bilder im Hintergrund ins MRT-Innere. Die kleinen Patienten sehen während der Aufnahmen einen Film und werden für einige Minuten abgelenkt..

Charlotte (6) liegt seelenruhig im Kinder-MRT. Sie sieht einen Bären-Film. Die Bilderinstallation entwickelte der Dortmunder Filmregisseur Professor Adolf Winkelmann.

Klinken putzen, Sponsoren überzeugen, Anträge stellen: Tag für Tag sammelte Dr. Martina Klein vom Klinikum in Dortmund kleine und große Spenden ein, um mit einer der außergewöhnlichsten Spendenaktionen viel Geld einzusammeln. Sie löste damit 2013 eine Kettenreaktion aus, die auch der frühere BVB-Trainer Jürgen Klopp unterstützte. 1,9 Millionen Euro ermöglichten den Kauf. Dazu kommen 550.000 Euro vom Land NRW.

Nach ersten Testläufen ist der 2. November 2015 der große Tag: Das Siemens-Gerät geht in dem von Professor Adolf Winkelmann mit Videotechnik speziell für Kinder gestalteten Raum offiziell ans Netz. Medizinisch und technisch ist das Kinder-MRT am Klinikum damit europaweit einzigartig. Ein wichtiger Fortschritt: Es kann belastende Narkosen vermeiden, wie die Praxis zeigt.

Moderne Medizintechnik verständlich erklärt

Die beiden Schülerinnen Hannah (17) und Charlotte (6) aus Dortmund sind gute Freundinnen. Bei einem Besuch im Klinikum an der Beurhausstraße sprechen sie mit dem Neuroradiologen Professor Stefan Rohde und Kinderklinikdirektor Professor Dominik Schneider über den Unterschied zwischen einem Röntgengerät und dem Kinder-MRT. Ausführlich und leicht verständlich erklären die Ärzte, wie das Kinder-MRT funktioniert. Entstanden ist eine Dokumentation, die Eltern und damit auch Kindern die Angst vor einer Untersuchung nehmen soll:

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Silvester in Dortmund

Auffallend viele Explosions-Verletzungen durch Pyrotechnik

Dortmund Während draußen an Silvester die Böller knallten, operierten Ärzte am Dortmunder Klinikum teils schwer verletzte Patienten. In diesem Jahr mehr als sonst. Nicht alle weggesprengten Finger waren zu retten.mehr...

Video-Interview

Warum Konstantin Wecker den Dortmunder Knast besuchte

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...

Speestraße

Vier Verletzte bei Brand am Hafen - Wohnung unbewohnbar

DORTMUND Bei einem Wohnungsbrand am Hafen sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses retteten sich durch das Treppenhaus vor den Flammen und dem Rauch. Die Brandwohnung bleibt vorerst unbewohnbar.mehr...

Gratis-Konzert des Schlagersängers

Jürgen Drews singt Samstag in der Thier-Galerie

DORTMUND Es gibt mal wieder Promi-Besuch in der Thier-Galerie: Schlager- und Ballermann-Sänger Jürgen Drews ist am Samstag (21.10.) für ein Stündchen zu Gast in Dortmunds großem Einkaufscenter in der City. Der selbsternannte "König von Mallorca" kommt aus einem bestimmten Grund.mehr...