Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Videoüberwachung an der Brückstraße wird verlängert

Die Videoüberwachung an der Brückstraße soll um ein Jahr verlängert werden. © Oliver Schaper

Videoüberwachung an der Brückstraße wird verlängert

Positive Bilanz der Polizei

Die Polizei will die Videoüberwachung an der Brückstraße um ein Jahr verlängern. Durch die Kameras – so schreibt die Polizei – seien die Straftaten in dem Bereich um fast 50 Prozent gesenkt worden. Auch eine Ausweitung in andere Stadtteile ist in der Diskussion.

DORTMUND

, 15.12.2017

Im Zeitraum Januar bis Oktober sei die „schwere Gewaltkriminalität“ in dem überwachten Bereich – Brückstraße, Platz von Leeds und ein Teil der Straße Helle – „deutlich gesenkt“ worden, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Fälle der schweren Körperverletzung seien um 43 Prozent, Raub und räuberische Erpressung um „fast die Hälfte“ zurück gegangen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige