Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Viele Ideen für umweltfreundlicheren Verkehr in der Innenstadt

Förderprogramm des Landes

Dortmund kann auf bis zu 10,4 Millionen Euro Fördermittel aus dem Landes-Programm „Emissionsfreie Innenstadt“ hoffen. Das Land hat dafür am Freitag den Zuschlag erteilt. Ziel ist, schadstoffarmen Verkehr zu fördern. Und dafür gibt es reichlich Ideen, die Folgen für den Sadtverkehr haben werden.

DORTMUND

von Oliver Volmerich

, 17.12.2017
Viele Ideen für umweltfreundlicheren Verkehr in der Innenstadt

Klinikviertel (unten links), City und das Quartier rund um die Bornstraße (oben rechts) sind Schwerpunkte des Projekts „Emissionsfreie Innenstadt“, für das die Stadt nun Geld vom Land bekommt. © Oskar Neubauer

Mehr tun gegen die Belastung mit Luftschadstoffen in der Innenstadt will die Stadt. Jetzt hat sie auf jeden Fall die finanziellen Mittel dazu. Denn sie gehört mit dem Projekt „Emissionsfreie Innenstadt“ zu den Gewinnern des Wettbewerbs „Kommunaler Klimaschutz NRW“. Bis zu 10,4 Millionen Euro Fördermittel könnte Dortmund für die Umsetzung der geplanten Projekte abschöpfen. Sie sollen nicht zuletzt helfen, drohende Diesel-Fahrverbote zu vermeiden, wie NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Freitag deutlich machte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige