Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Vorsitzender führt AWO-Ortsverein nach eigenen Regeln

Ungereimtheiten bei Kassenführung

Rudi Geyer ist seit 30 Jahren der König im AWO-Ortsverein von Wellinghofen. Doch jetzt hat der heute 90-jährige Vorstandsvorsitzende die Revisoren der Arbeiterwohlfahrt an der Backe – und die Fortsetzung einer Mitgliederversammlung vor sich, die ihn schon im März als Vorstand nicht entlasten wollte. Es geht um Ungereimtheiten in der Kassenführung.

WELLINGHOFEN

von Gaby Kolle

, 01.06.2015
Vorsitzender führt AWO-Ortsverein nach eigenen Regeln

Rudi Geyer (90) weist alle Kritik an seiner Vereinsführung zurück.

Er ist der König der AWO Wellinghofen: Der 90-jährige Rudi Geyer führt den Ortsverein seit 30 Jahren nach Gutsherrenart  und versteht die Kritik der Revisoren und der Mitglieder nicht, die ihn als Vorstand schon im März nicht entlasten wollten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige