Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Stadt lehnt Erfindung ab

Warum es Pfandsammler in Dortmund schwer haben

DORTMUND Sind Pfandflaschen gefährlich? Davon geht die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) aus und lehnt sogenannte Pfandringe an öffentlichen Mülleimern ab. Diese kleine Erfindung erleichtert Flaschensammlern das Leben. Während andere Städte sie bereits einsetzen, befürchtet die EDG, dass sie ein "erhebliches Risiko" darstellen.

Warum es Pfandsammler in Dortmund schwer haben

Ein einfacher Metallring für Pfandflaschen und -dosen. Für einen Pfandsammler ist das eine praktische Sache, die Entsorgung Dortmund GmbH befürchtet, dass man die Flaschen als Waffen missbrauchen könnte.

Städte wie Bamberg, Bielefeld, Köln oder Karlsruhe haben sie bereits eingeführt, die Erfindung des Designers Paul Ketz: den sogenannten Pfandring. Diese Metall-Konstruktion wird an öffentliche Mülleimer gehängt und bietet Platz für Pfandflaschen, die sonst im Müll gelandet wären. Flaschensammler müssen also nicht mehr in den Mülleimer greifen und zwischen Essensresten, Hundekottüten und anderem Abfall nach den Pfandflaschen wühlen. 

Den Pfandring hat Produktdesigner Paul Ketz gemeinsam mit seinem Kollegen Gerd Hoffmann Anfang 2012 entworfen. Ketz schreibt auf der

, dass auf der einen Seite "Menschen Wertstoffe in Form von Pfandflaschen- und -Dosen aus Bequemlichkeit wegwerfen". Auf der anderen Seite gebe es eine "Vielzahl von Menschen, die auf das Sammeln angewiesen sind beziehungsweise sich damit ein Zubrot verdienen". Darunter seien Familienväter, Rentnerinnen, Schüler, Studenten oder Obdachlose. Sie alle würden "oft unwürdig im Müll nach den Flaschen suchen". Hier setzt der Pfandring an. Bamberg in Oberfranken mit seinen knapp 70.000 Einwohnern und mehr als 12.000 Studierenden ist die erste Stadt in Deutschland gewesen, die den Pfandring offiziell bestellt und in der Öffentlichkeit montieren ließ. Inzwischen findet man die Ketz-Konstruktion auch an Mülleimern in der NRW-Metropole Köln.

In Dortmund wird man auf den Pfandring wohl noch lange warten müssen. Das liegt nicht daran, dass es hier keine Pfandsammler geben würde, sondern weil die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) den Pfandring als potenzielle Gefahrenquelle sieht.  „Auf den ersten Blick ist diese Idee sehr vernünftig, auf den zweiten aber überhaupt nicht", sagt Mathias Kienitz von der EDG. "Wenn die Pfandringe nicht ordnungsgemäß benutzt werden, entsteht dadurch ein erhebliches Risiko durch Scherben.“ Außerdem könnten abgestellte Flaschen bei Auseinandersetzungen schnell als Waffen gebraucht werden. Um dieses Risiko zu minimieren, müssten bei Spielen des BVB zusätzlich aufgestellte gelbe Tonnen schon vor Spielende entfernt werden. „Aufgrund dieser Abwägungen haben wir das Thema in Dortmund nicht weiterverfolgt“, so Kienitz.  

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schutz vor Terroranschlägen

Wie sicher sind die Beton-Sperren am Weihnachtsmarkt?

Dortmund 2,5 Tonnen schwere Beton-Sperren sollen den Dortmunder Weihnachtsmarkt vor Terroranschlägen schützen. In einem Video auf Youtube ist jedoch zu sehen, wie ein Laster, der Tempo 50 fährt, einen ebenso schweren Betonklotz einfach zur Seite rückt. Wie sicher sind die Dortmunder Sperren also wirklich? Wir haben nachgefragt.mehr...

Großeinsatz in Dorstfeld

Rauch im Hannibal - Feuerwehr rückt aus

DORSTFELD Großalarm am Hannibal in Dorstfeld: Wegen einer größeren Menge Rauchs ist die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag zum riesigen Wohnkomplex ausgerückt. Einen Brand fand die Feuerwehr zwar nicht - aber warm wurde es im Gebäude trotzdem.mehr...

Übersichtskarte

Das wird aus den Ex-Filialen von Sparkasse und Volksbank

Dortmund 17 Filialen der Dortmunder Volksbank und 16 der Sparkasse Dortmund schlossen seit 2016. Gerade in den Stadtteilen gab es die Sorge, die Räumlichkeiten könnten lange leer bleiben. Nun sind einige sinnvolle Nachnutzungen in Sicht. Auf einer interaktiven Karte zeigen wir, was der aktuelle Stand an allen Standorten ist.mehr...

Übersicht

Hier wird in Dortmund geblitzt

DORTMUND Die Dortmunder Polizei und das Dortmunder Ordnungsamt verraten täglich, wo die Geschwindigkeit der Autofahrer kontrolliert wird. Auf unserer Übersichtskarte zeigen wir die Straßen, an denen Polizei und Ordnungsamt blitzen wollen.mehr...

Keine Anwohner betroffen

Bombenfund am Hafen - Blindgänger ist entschärft

DORTMUND Zweiter Bombenfund in drei Tagen: In Huckarde ist am Mittwoch am Rande des Hafens eine 125-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Im Gegensatz zum Bomben-Trio von Lindenhorst am Montag waren diesmal jedoch weder Anwohner noch größere Straßen betroffen. Die Entschärfung lief ohne Probleme.mehr...

Spektakulärer Video-Flug

Fliegen Sie durch Dortmunds Nebeldecke

DORTMUND Dichte Nebelschwaden lagen am Mittwochmorgen über Dortmund. Nur die höchsten Punkte der städtischen Skyline wie der Florianturm ragten aus dem Dunst hervor. In einem kurzen Video nehmen wir Sie mit auf die Reise durch die Nebeldecke - mit einem spektakulären Ende.mehr...