Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Schlag ins Gesicht muss Zufallsopfer ins Krankenhaus

Verwirrter Mann verletzt Frau schwer

Eine 69 Jahre alte Frau hielt sich am Samstagmittag an der Stadtbahn-Haltestelle Stadtgarten in der Dortmunder Innenstadt auf. Dort wurde sie das Zufallsopfer eines verwirrten Mannes. Sie kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Dortmund

von Ulrich Breulmann

, 23.04.2018
Nach Schlag ins Gesicht muss Zufallsopfer ins Krankenhaus

Ein Polizeifahrzeug steht am Donnerstag (22.09.2011) vor dem Polizeirevier "Polizeidirektion Dresden" in Dresden (Zoomeffekt). Sachsen Innenminister will am Nachmittag auf einer Pressekonferenz erstmals Einzelheiten zu den künftigen Polizeirevieren und den dort stationierten Beamten nennen. Bisher war nur bekannt, dass unter der Überschrift "Polizei 2020" Reviere zusammengelegt, die Verwaltung verschlankt und Stellen gestrichen werden sollen. So ist unter anderem vorgesehen, die Zahl der Polizisten um 2631 auf 11 280 zu reduzieren. Streifendienst und Bereitschaftspolizei sind davon ausgenommen. Stab, Führung und Verwaltung sollen im Gegenzug gestrafft werden. Foto: Arno Burgi dpa/lsn (zu lsn 0096 vom 22.09.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++ © picture alliance / dpa

Der Vorfall ereignete sich gegen 12.15 Uhr. Ein offensichtlich geistig verwirrter 38-jähriger Mann pöbelte, so berichtete die Polizei am Montag, im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Stadtgarten wahllos Passanten an. Ersten Zeugenangaben zufolge ging er dann gezielt auf die 69-jährige Dortmunderin los und schlug ihr mit voller Wucht in das Gesicht.

38-Jähriger kam in die Psychiatrie

Die Dortmunderin, die sich zufällig dort aufhielt, ging zu Boden und prallte mit dem Kopf auf den Asphalt. Zeugen und Angestellte der DSW 21 überwältigten den Täter und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die 69-Jährige wurde schwer verletzt dem Krankenhaus zugeführt. Lebensgefahr besteht aktuell nicht, berichtete die Polizei am Montag.

Der 38-Jährige wurde mit Beschluss des Amtsgerichts Dortmund in die Psychiatrie eingewiesen.

Anzeige