Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Neuer Standort für Ramadan-Festival ist in Sicht

Festi Ramazan könnte doch noch kommen

Die Ramadan-Dauer-Feier Festi Ramazan könnte in letzter Minute doch noch stattfinden. Organisatoren und die Stadt Dortmund arbeiten fieberhaft an einer neuen Lösung auf einem neuen Standort. Mitte der Woche soll die Entscheidung fallen.

Dortmund

von Ulrike Boehm-Heffels

, 30.04.2018
Neuer Standort für Ramadan-Festival ist in Sicht

2013: Gedränge auf den Parkflächen zwischen der Victor-Toyka-Straße und dem Remydamm. © Nils Foltynowicz (Archiv)

Nach dem Aus für den Standort Remydamm in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-Ost basteln Veranstalter, Berater und die Stadt an einer neuen, schnellen Lösung, das Dauer-Fest im islamischen Fastenmonat Ramadan doch noch organisieren zu können.

Im Westen der Stadt

Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu hören ist, wurde ein Standort im Westen der Stadt ausgeguckt. Damit seien aber weder Westpark, noch Revierpark Wischlingen, noch der als Hochburg der Rechten in Dortmund geltende Vorort Dorstfeld gemeint, wie es heißt. Bis voraussichtlich Mitte dieser Woche darf weiter spekuliert werden, denn dann soll mit der Stadt eine Entscheidung fallen.

Wie berichtet, scheiterte der Standort Remydamm am Widerstand von Anwohnern, die 2013 über Lärmbelästigung klagten und diese nun – nach dem Aus für den letzten Festi-Standort an der Eberstraße in der Nordstadt – wieder befürchteten.

Hektisches Telefonieren

Die letzten Tage wurde hektisch hin und her telefoniert zwischen dem Veranstalter Fatih Ilhan, der Stadt und dem Berater von Ilhan, Schausteller Patrick Arens. Rund 150 Händler reklamierten, sie stünden vor einer Katastrophe, falls das Festi Ramazan in diesem Jahr tatsächlich nicht stattfinden könne.

Ursprünglich sollte am Montag (30. 4.) der Aufbau für die Mammutveranstaltung vom 16. Mai bis 17. Juni beginnen.

Lesen Sie jetzt

„Festi Ramazan“ in Dortmund auf der Kippe

Ärger um Veranstaltungsort vom Festival zum Ramadan

Im Internet wird schon geworben für das „Festi Ramazan“, die laut Eigenwerbung „größte Ramadan-Veranstaltung in Europa“. Ob die aber wirklich vom 16. Mai bis 17. Juni zum sechsten Mal in Dortmund stattfindet, ist offen. Von Oliver Volmerich

Anzeige