Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wenn der Hund Streber ist

Moritz ist ein idealer Mitbewohner: Er räumt die Wohnung auf, hängt die Socken ordentlich aus dem Wäschekorb an die Leine, bringt Katja Schulze abends die Pantoffeln und ist auch noch ein guter Twist-Tänzer.

/

Das ist Terrier Bartolo, auch ein "Clicker-Hund", aber hier streikt er gerade. RN-Foto: Gaß

Katja Schulze mit ihrem Mischlingshund Moritz vor dem Start zum Turnier nach Iserlohn. Reminghorst

Sein Lohn: Etwas zu fressen und ein kleiner Click mit dem Clicker.

Moritz ist sechs Jahre jung und ein Terrier-Jagdhundmischling. Mit seiner Besitzerin Katja Schulze (38) ist er am Wochenende bei der ersten deutschen "Clicker-Challange" in Iserlohn gestartet. In der Schweiz hat dieser Wettbewerb schon erfolgreich Premiere gefeiert, im Hundesportland England ist er beliebt. "In Deutschland wird sich das auch hoffentlich durchsetzen", hofft Katja Schulze. Jedenfalls hat sie gerade eine Clicker-Gruppe in Dortmund gegründet, die in Iserlohn auch als Mannschaft gestartet ist.

Belohnung

Ein Clicker ist ein kleines Plastikkästchen mit einer Metallzunge, die ein Klick-Geräusch produziert, wenn man drauf drückt. Tut der Hund das, was er soll, wird geclickert, danach gibt's eine Belohnung; die Tiere lernen durch die positive Verstärkung, welche Aktionen gerade willkommen sind.

"Wäschehund"

Die Aufgaben bei Wettbewerben sind vielfältig, und benutzt werden dürfen nur ein Clicker und ein Wort. Katja Schulzes Wort heißt "weiter". Wäsche aufhängen, wie eine Statue auf einem Stuhl stehen oder Bälle in ein Fußballtor schieben, sind Wettbewerbsaufgaben. Nimmt der "Wäschehund" die Socke in die Schnauze, wird geclickert, geht er damit zur Leine, kommt der nächste Click. Macht er etwas Unerwünschtes, bleibt das Signal aus. Der Hund lernt zu erahnen, was von ihm verlangt ist.

Drei Minuten haben die Gespanne Zeit, sich auf jede der fünf bis sechs Aufgaben vorzubereiten. "Länger als zehn Minuten kann sich ein Hund auf eine so große Denkleistung nicht konzentrieren. Danach ist er so kaputt wie nach einem langen Spaziergang", meint Katja Schulze: "Mein Moritz ist ein Streber, wir haben erst im Januar mit dem Clickertraining angefangen und er kann schon 25 bis 30 Tricks. In einem Seminar im Hundesporthotel in Oberammergau hat die Dortmunderin die Grundlagen des Hunde-Denksports gelernt. Zur Entspannung übt Moritz "Dog dancing", und hierbei gerne Twist. - Bis er den nächsten Clicker hört. JG

Beim Turnier in Iserlohn schnitt Moritz gut ab. Der Terrier-Jagdhundmischling landete in der Teamwertung auf Platz 2 und belegte mit Frauchen Katja Schulze in der Einzelwertung den 3. Platz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Diskussionen um Rad- und Wanderweg Rheinischer Esel

Protest gegen Asphalt im „Löttringhauser Wald“

Dortmund Der Fuß- und Radweg Rheinischer Esel zwischen der Hellerstraße in Dortmund-Löttringhausen und der Wittener Stadtgrenze soll asphaltiert werden – so hat es die Bezirksvertretung Hombruch beschlossen. Doch es gibt aktiven Protest dagegen.mehr...

rnHeiraten: Ja oder Nein?

Warum die Ehe heute scheitert

Dortmund Der Gesellschaftsforscher Harald Rost weiß, warum heute immer wenige junge Menschen heiraten. Wir sind der Frage nachgegangen, ob die Ehe ein Auslaufmodell ist und ob eine funktionierende Partnerschaft heutzutage überhaupt noch eine Ehe braucht.mehr...

Beschwerden über Kirschblüten-Fest im Rombergpark

Besucher verärgert über Organisation

Dortmund Besucher bemängeln Missstände beim Kirschblüten-Fest im Rombergpark am vergangenen Sonntag. Die Veranstalter hatten sich mit der Besucherzahl bei dem sonnigen Wetter verschätzt.mehr...

Einkaufsführer für Phoenix-See und Hörder Zentrum

Das sind die Pläne der Hörder Geschäftsleute

Hörde Die Einzelhändler im Hörder Zentrum gehören zu den Gewinnern des Stadtumbaus. Die Kundenfrequenz ist durch die Neubewohner und vielen See-Gäste hoch. Die Umsätze stimmen, das Image formt sich erst langsam. Jetzt sind wichtige Schritte vollzogen.mehr...

Brennender Kranwagen auf der A45

Erheblicher Stau auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt

Dortmund Auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt gab am Montagvormittag/-mittag einen erheblichen Stau. Zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz hatte ein selbstfahrender Kran Feuer gefangen. Am späten Montagabend muss die Richtungsfahrbahn erneut komplett gesperrt werden.mehr...

rnAusbau der B1 in Dortmund

Bauarbeiten beginnen Ende April

Dortmund Die Bundesstraße 1 (B1) im Osten Dortmunds wird bald zur Großbaustelle: Ende April beginnen die Arbeiten für den sechsspurigen Ausbau zur Autobahn 40. Doch die Begeisterung hält sich in Grenzen. Denn es gibt klare Verlierer der Ausbaupläne.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden