Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Wenn die Schule stresst

Ein Kind mit Lernproblemen kann leicht in einen Teufelskreis geraten. Oft sind die Kinder stark entmutigt und bauen ein negatives Selbstbild auf. In unserer Stadt gibt es glücklicherweise viele Anlaufstellen für betroffene Familien.

Wenn die Schule stresst

Wie Lern- und Leistungsprobleme gelöst werden können

Lern- und Leistungsprobleme in der Schule bestimmen in vielen Familien den Alltag. Entsprechend groß war das Interesse am Austausch während des "Forums gut beraten" mit Schulleiterin Elke Kochanek, Heilpädagoge Klaus Brause und Psychotherapeutin Ines Stölting, zu dem der Psychologische Beratungsdienst am Dienstag ins Jugendamt eingeladen hatte.

DORTMUND

, 10.06.2015

„40 bis 50 Prozent aller 3600 Anmeldungen von Eltern beim Psychologischen Beratungsdienst betreffen Lern- und Schulprobleme“, verdeutlicht Alfred Hennekemper, Leiter des Psychologischen Beratungsdienstes, die jährliche Nachfrage nach Hilfen und Beratung. Auf zwei Schüler pro Klasse beziffert Ines Stölting, Teamleiterin der Psychologischen Beratungsstelle Brackel, die Verbreitung von Lernstörungen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige