Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wurstverkauf mit Gottes Segen

Wurstverkauf mit Gottes Segen

<p>Sohn Sebastian, Vater Dieter, Mutter Kornelia Küchenmeister mit Pfarrer Fuchs. bö</p>

Mit Gottes Segen allzeit gute Fahrt! Quer durch die Republik, zu allen wichtigen Kirmes-Plätzen, rollt die Dortmunder Schausteller-Familie Kornelia, Dieter und Sebastian Küchenmeister.

Seit gestern stehen die bekannten Gesichter des Weihnachtsmarktes wieder an der Kleppingstraße und verkaufen ihre üppigen Halbmeter-Würste aus einem niegelnagelneuen Wagen heraus, eingesegnet vom Schaustellerpfarrer Martin Fuchs aus Bonn.

Gleich drei Feste feierten die Küchenmeisters jetzt so wie sie fielen: Ihr 25-jähriges Firmenjubiläum, ihre silberne Hochzeit und die feierliche Einsegnung des 100 000 Euro teuren Schmuckstückes. Der Imbiss "Miraculix Zauberpfanne", auf dem Dach verziert mit den üblichen Verdächtigen aus dem kleinen unbeugsamen gallischen Dorf, ist mit allem Schnipp und Schnapp heutigen Hygiene-Standards ausgestattet.

Schaustellerpfarrer Martin Fuchs zieht jahrein, jahraus über Deutschlands Jahrmärkte, tauft den Nachwuchs, zelebriert Hochzeiten unter Schaustellerfamilien - ein fast normales Pfarrerleben eben. bö

Am Totensonntag bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen. Die offizielle Eröffnung erfolgt am Montag (26. 11.). Um 18 Uhr schaltet Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer das Licht am Riesenbaum ein. Samt Engel.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Steinmeier besuchte die Anne-Frank-Gesamtschule

Präsidenten-Lob für Ausbildungspakt an Dortmunder Schulen

Dortmund Der Bundespräsident nahm sich viel Zeit: Eineinhalb Stunden besuchte Frank-Walter Steinmeier am Freitag die Anne-Frank-Gesamtschule in der Nordstadt, um sich über das Projekt „Ausbildungspakt“ zu informieren. Es war der Abschluss einer einwöchigen bundesweiten Tour. Und die Gäste zeigten sich beeindruckt.mehr...

Umbau eines Hochhauses an der B1 verzögert sich

Geplantes Wohnprojekt am Rheinlanddamm muss warten

Dortmund Seit drei Jahren verfolgt der Spar- und Bauverein den Plan, das Hochhaus am Rheinlanddamm 201 in ein Wohngebäude zu verwandeln. Der Umbau an der B1 sollte in diesem Jahr starten. Doch jetzt kam etwas dazwischen.mehr...

Großer ABC-Einsatz der Feuerwehr

Am Immanuel-Kant-Gymnasium war Ameisensäure ausgetreten

Asseln Die Feuerwehr hatte am Donnerstagnachmittag einen großen ABC-Einsatz in Asseln zu bewältigen. Am Immanuel-Kant-Gymnasium war aus einem undichten Behälter Ameisensäute ausgetreten.mehr...

Zoff um Auftritt eines Reggae-Sängers

„Bounty Killer“ hetzte gegen Schwule, jetzt tritt er in Dortmund auf

Dortmund Der geplante Auftritt des jamaikanischen Reggae-Sängers mit dem Künstlernamen „Bounty Killer“ im Junkyard in Dortmund hat Empörung ausgelöst. Der Sänger hatte in der Vergangenheit in seinen Texten unter anderem dazu aufgefordert, Homosexuelle zu verbrennen und zu erschießen.mehr...

Angriff von Rechtsextremisten am Kanal

Dunkelhäutige Männer verfolgt, geschlagen und getreten

Dortmund Eine Gruppe von Personen, die die Polizei der rechtsextremistischen Szene zuordnet, hat am Donnerstagabend (19.4.) am Dortmund-Ems-Kanal drei dunkelhäutige Männer angegriffen und verfolgt.mehr...

Drei Männer störten Verhaftung an der Bornstraße

Opfer eines Handyraubes bekam gewaltbereite Hilfe

Dortmund Ein 31-jähriger Dortmunder war das Opfer eines Handyraubes geworden. Doch als die Polizei die mutmaßlichen Täter schließlich stellen und festnehmen wollte, trafen Freunde des Opfers ein. Sie störten den Einsatz und zeigten sich gewaltbereit.mehr...

NEU: Die wichtigsten Nachrichten aus Dortmund täglich auf Ihr Smartphone
WhatsApp
Jetzt anmelden