Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Youngster Point wartet auf grünes Licht

Der Jugendtreff Youngster Point wartet nach einem Umzug und umfangreichen Renovierungsarbeiten auf grünes Licht von der Stadt Dortmund, um die Räume an der Wittbräucker Straße im Stadtteil Höchsten offiziell in Betrieb nehmen zu dürfen.

/
Auch Judith wartet auf dieEröffnung des Jugendtreffs.
Auch Judith wartet auf dieEröffnung des Jugendtreffs.

Foto: Peter Bandermann

Höchstener Jugendliche wollen nach umfangreichen Renovierungsarbeiten in den Youngster Point einziehen.
Höchstener Jugendliche wollen nach umfangreichen Renovierungsarbeiten in den Youngster Point einziehen.

Foto: Peter Bandermann

Andreas versuchts mal an der Trommel.
Andreas versuchts mal an der Trommel.

Foto: Peter Bandermann

Blick in die Bar des Jugendtreffs an der Wittbräucker Straße.
Blick in die Bar des Jugendtreffs an der Wittbräucker Straße.

Foto: Peter Bandermann

Viel Platz zum Abhängen im Youngster Point auf dem Höchsten.
Viel Platz zum Abhängen im Youngster Point auf dem Höchsten.

Foto: Peter Bandermann

Anzeige
Viel Platz zum Abhängen im Youngster Point.
Viel Platz zum Abhängen im Youngster Point.

Foto: Peter Bandermann

Friedhelm Kortmann (links) und Christian Peltzer vom Vorstand des Jugendtreffs proben schon mal den Einsatz am Kicker.
Friedhelm Kortmann (links) und Christian Peltzer vom Vorstand des Jugendtreffs proben schon mal den Einsatz am Kicker.

Foto: Peter Bandermann

Füße hoch und entspannen: Christina hat es sich in einem Sessel gemütlich gemacht.
Füße hoch und entspannen: Christina hat es sich in einem Sessel gemütlich gemacht.

Foto: Peter Bandermann

Das ist die Bar des Jugendtreffs.
Das ist die Bar des Jugendtreffs.

Foto: Peter Bandermann

Christina (rechts) und Elena in der Küche.
Christina (rechts) und Elena in der Küche.

Foto: Peter Bandermann

Patrick Schriek an der Theke im Keller.
Patrick Schriek an der Theke im Keller.

Foto: Peter Bandermann

Auch Judith wartet auf dieEröffnung des Jugendtreffs.
Höchstener Jugendliche wollen nach umfangreichen Renovierungsarbeiten in den Youngster Point einziehen.
Andreas versuchts mal an der Trommel.
Blick in die Bar des Jugendtreffs an der Wittbräucker Straße.
Viel Platz zum Abhängen im Youngster Point auf dem Höchsten.
Viel Platz zum Abhängen im Youngster Point.
Friedhelm Kortmann (links) und Christian Peltzer vom Vorstand des Jugendtreffs proben schon mal den Einsatz am Kicker.
Füße hoch und entspannen: Christina hat es sich in einem Sessel gemütlich gemacht.
Das ist die Bar des Jugendtreffs.
Christina (rechts) und Elena in der Küche.
Patrick Schriek an der Theke im Keller.