Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

EVK Lütgendortmund und Bethanien

Zwei Dortmunder Krankenhäuser stehen zum Verkauf

DORTMUND Die beiden evangelischen Krankenhäuser in Dortmund stehen nach nur zwei Jahren wieder zum Verkauf an. Erst 2012 hatte die Evangelische Stiftung Volmarstein das EVK Lütgendortmund und das Bethanien-Krankenhaus in Hörde übernommen. Das Defizit der Krankenhäuser ist groß.

Zwei Dortmunder Krankenhäuser stehen zum Verkauf

Das evangelische Krankenhaus Bethanien in Hörde.

Zusammen wiesen die Kliniken 2012 ein Defizit von 2,8 Millionen Euro aus. Im vergangenen Jahr konnte die Insolvenz nur abgewendet werden, weil die Stiftung auf die Rückzahlung eines Gesellschafter-Darlehens verzichtete. Nach Informationen unserer Redaktion sollen die Schulden aus lang- und kurzfristigen Darlehen bei 5 Millionen Euro liegen.

Stiftungs-Vorstand Markus Bachmann ließ auf Anfrage mitteilen, man befinde sich in einem umfangreichen Sanierungsprozess, alle Optionen würden geprüft. Die insgesamt 600 Mitarbeiter wurden über die Verkaufsabsichten noch nicht informiert. Seit Wochenanfang sollen sich interessierte Krankenhausbetreiber, darunter auch private Unternehmen, in den Häusern umsehen. Zuletzt war das Bethanien-Krankenhaus immer tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Das Defizit lag dort 2013 bei 1,8 Millionen Euro, 1 Million mehr als 2011.

DORTMUND Es waren Verluste in Höhe von 2,5 Millionen Euro, die im vergangenen Jahr zum Verkauf der beiden Evangelischen Krankenhäuser, Bethanien in Hörde und EvK in Lütgendortmund, an die Stiftung Volmarstein führten. Auch 2012 lief wirtschaftlich nicht besser.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Teutonenstraße

Explosion in Hörde: Mordprozess beginnt am Mittwoch

HÖRDE Vor sechs Monaten zerstörte eine Gasexplosion ein Haus an der Teutonenstraße in Hörde. Eine 36-jährige Mieterin starb, ein Mann aus dem Obergeschoss soll die Detonation mit Absicht herbeigeführt haben. Am Mittwoch beginnt vor dem Schwurgericht der Mordprozess. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Prozessauftakt.mehr...

Schauspiel-Abschied vom Megastore

"Adieu", singt die Motorsäge

HÖRDE Bettina Lieder bäumt sich auf, Uwe Schmieder kniet auf ihr und schreit: „Weiche!“, und am Ende wird Julia Schubert vergoldet. Zum Abschied des Schauspiels Dortmund von seiner Ausweichspielstätte hat Intendant Kay Voges am Samstag mit einer extralangen Borderline Prozession die Kunst aus dem Megastore exorziert. Wir nehmen Abschied.mehr...

Dortmunder schwer verletzt

Sattelzug erfasst Fahrradfahrer (75) in Hörde

HÖRDE Ein Radfahrer ist am Mittwochmittag auf der Nortkirchenstraße bei einem Zusammenstoß mit einem LKW schwer verletzt worden. Sein Fahrrad geriet unter die Räder des Sattelzugs. Der Unfall passierte beim Abbiegen.mehr...

Kleines Weinanbaugebiet

Vierte Weinlese am Phoenix-See ist beendet

HÖRDE Der Phoenix-See ist seit 2014 ein Weinanbaugebiet - und seit Kurzem auch Forschungsobjekt. Die vierte Lese am Hörder Weinberg ist gerade abgeschlossen. Das Ergebnis fiel dieses Jahr ziemlich mager aus.mehr...

Mittel vom Land

5 Millionen Euro für Dortmunds Stadtteile

DORTMUND Der neue Arnsberger Regierungspräsident Hans-Josef Vogel hat einen Bewilligungsbescheid über 5 Millionen Euro aus der Städtebau-Förderung jetzt zu seinem Antrittsbesuch mit ins Dortmunder Rathaus gebracht. Die Stadt hat schon Ideen, wie das Geld genutzt werden soll.mehr...

Alte Feuerwache

Darum landete ein Hubschrauber in Hörde

HÖRDE Am Freitagnachmittag wurde es plötzlich ziemlich laut am Himmel über Hörde: Ein Rettungshubschrauber ist am Freitagabend an der alten Feuerwache gelandet. Wir haben nachgehört, was da los war.mehr...