Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Auflösung Bezirksvertretung

Zwei-Mann-Parlament entscheidet

APLERBECK Seit Mittwochmorgen ist es amtlich: Der Bezirksbürgermeister a.D. (außer Dienst) Sascha Mader ist der Beauftragte des Innenministeriums des Landes NRW für den Stadtbezirk Aplerbeck.

/
Verwaltungsstellenleiter Ulrich Krüger, der zusammen mit Sascha Mader bis zur Wiederholungswahl der Bezirksvertretung die Verwaltungsgeschäfte im Stadtbezirk führt.

Mehr Namensschilder sind zurzeit im Sitzungssaal im Aplerbecker Amtshaus nicht zu finden. Bis zur Wiederholungswahl zur Bezirksvertretung im August, ist Sascha Mader als Beauftragter des Landes der Entscheidungsberechtigte.

Sascha Mader ist jetzt Landesbeauftragter für den Bezirk Aplerbeck.

Mader ist damit Beauftragter des Innenministers für die Kommune und in der Rechtsstellung das Organ der Gemeinde nach der Auflösung der Bezirksvertretung bis zur Wiederholungswahl des Vorstandparlamentes Ende August.

Die Ernennung nahm Regierungspräsident Dr. Gerhard Bollermann im Dortmunder Rathaus vor. „Es ist eine bislang einmalige Sache“, sagt Verwaltungsstellenleiter Ulrich Krüger, der zusammen mit Sascha Mader bis zur Wiederholungswahl der Bezirksvertretung die Verwaltungsgeschäfte im Stadtbezirk führt. Sozusagen als Zwei-Mann-Parlament anstelle der Bezirksvertretung. Dabei geht es aber zunächst nur darum, Vorlagen aus der Stadtverwaltung zu prüfen. „Es ist tatsächlich so, dass nur noch dringende Dinge verhandelt werden“, sagt Krüger.

Da es im Gegensatz zu einer „üblichen“ Sitzung der Bezirksvertretung keine Einwohnerfragestunde, keine Berichterstattung, keine Anträge oder Anfragen mehr gibt, stellt sich die Situation nur noch wie folgt dar: „Es werden die Vorlagen der Verwaltung besprochen“, so Krüger. In der Praxis sieht das dann so aus: Verwaltungsstellenleiter Ulrich Krüger wird vorlegen und Beauftragter Sascha Mader wird eine Entscheidung treffen. Ob diese Zwei-Mann-Sitzung nun öffentlich abgehalten wird (wie die schon legendäre letzte Ratssitzung in Dortmund) oder nicht, darüber gibt es noch keine Entscheidung. „Ich könnte mir das aber gut vorstellen“, so Mader. „Damit hat der Bürger auch weiterhin die Möglichkeit sich ein Bild von der Arbeit im Amtshaus machen.“

Schade sei auf jeden Fall, dass die Beteiligung des Bürgers stark eingeschränkt sei, da es keine Möglichkeit mehr gebe, Anregungen und Beschwerden loszuwerden. „Ich werde aber versuchen, vorliegende Beschwerden an die Verwaltung weiterzugeben, damit dort eine Prüfung erfolgt“, so Mader. „Meine Aufgabe wäre es dann, einen entscheidungsreifen Vorgang zu schaffen.“ Abgesprochen werden sollen im Übrigen alle Entscheidungen im Sitzungs-Vorfeld mit den Fraktionssprechern a.d. der Parteien in der ehemaligen BV.

Wie am Ende die Sitzungen mit dem Duo Mader / Krüger genau ablaufen werden, steht noch nicht fest. Auch die Termine müssen noch abgesprochen werden. Was aber schon angefertigt ist, ist das neue Namensschild für den ehemaligen Bezirksbürgermeister und jetzigen Beauftragten Sascha Mader. 

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Echtes Dorfgefühl

So präsentierte sich Aplerbeck beim Apfelmarkt

APLERBECK Erneut präsentierten sich beim Aplerbecker Apfelmarkt rund um das historische Amtshaus, das Wasserschloss Haus Rodenberg und seine Insel und auf der Köln-Berliner-Straße viele Vereine, Institutionen und Gewerbetreibende sowie der Bauernmarkt. Wir haben Fotos gemacht.mehr...

Marsbruchstraße

Diese Schiene ist eine Sturzfalle für Radfahrer

APLERBECK Ist der Übergang der Schienen der U 47 auf die Fahrbahn an der Marsbruchstraße ein Unfallschwerpunkt? Zahlreiche Radfahrer sagen eindeutig ja - und berichten von gefährlichen Situationen, Stürzen und sogar Knochenbrüchen.mehr...

Zweitägiges Stadtteilfest

Das erwartet Sie beim Aplerbecker Apfelmarkt

APLERBECK Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum größten Fest des Stadtbezirks Aplerbeck. Wie auch in den Vorjahren steht das erste September-Wochenende (2. und 3.9.) ganz im Zeichen des Apfels. Wir zeigen, was die Besucher erwartet.mehr...

Eigenes Modelabel

Dreifache Mutter designt Taschen aus Applebeach

APLERBECK Sie ist Mutter von drei Kindern und Gründerin eines eigenen Modelabels: Die Aplerbeckerin Dagmar Knappkötter-Esch (52) stellt unter dem Namen "Applebeach" Taschen aus waschbarem Papier her - mit Dortmund-Motiven. Nun stellt sie ihre Produkte das erste Mal einer breiteren Öffentlichkeit vor.mehr...

22-Jährige aus Auto befreit

Autos kollidieren an B1-Abfahrt - Verletzte in Spezialklinik

APLERBECK Bei einem schweren Unfall in Aplerbeck sind am Freitagnachmittag zwei Autofahrer verletzt worden. Ihre Wagen prallten an der B1-Abfahrt auf der Leni-Rommel-Straße zusammen. Dabei wurde eine 22-jährige Frau in ihrem Wagen eingeklemmt und musste mit hydraulischem Gerät befreit werden.mehr...

Am Haus Rodenberg

Markt im Park lädt zum Bummel durch Aplerbeck ein

APLERBECK Enten und Gänse tummeln sich im Park am Haus Rodenberg. Am Wochenende soll hier mehr los sein: Dann ist Markt im Park, und es gibt Spezialitäten und Dekoartikel zu kaufen, sowie Tiere zu bestaunen. Auch kulturell soll einiges Geboten werden.mehr...