Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Im Video erklärt

Ein Krankenhaus verbietet das Händeschütteln

BOCHUM Ob die Begegnung zwischen Arzt und Patient oder zwischen zwei Kollegen: In den meisten Krankenhäusern ist die Begrüßung per Handschlag normal. Nicht so an den Augusta-Kliniken in Bochum. Seit gut vier Monaten herrscht dort absolutes Händeschüttel-Verbot. Wie die Neuregelung bei Mitarbeitern und Patienten ankommt und ob das Verbot tatsächlich dabei hilft, Infektionen einzudämmen, erklären wir im Video.

/
Handhygiene ist im Krankenhaus ein wichtiges Thema. Die Bochumer Augusta-Kliniken haben das Händeschütteln im Krankenhaus verboten, um die Übertragung von Keimen einzudämmen.

Händeschütteln verboten: Am Augusta-Krankenhaus in Bochum müssen Mitarbeiter sich andere Formen der Begrüßung überlegen.

Die Begrüßung per Handschlag ist für viele Menschen ein Reflex, ein sozialer Mechanismus. Diesen Reflex muss seit Anfang Mai jeder unterdrücken, der die Bochumer Augusta-Kliniken betritt. Händeschütteln ist dort verboten. Wie die Krankenhaus-Leitung darauf gekommen ist und wie das Verbot umgesetzt wird, zeigen wir im Video.

Die Unkenrufe, das Augusta-Krankenhaus wolle durch das Händeschüttel-Verbot nur Desinfektionsmittel einsparen, haben sich übrigens nicht bewahrheitet. Im Gegenteil. Seit Mai verbrauchen Mitarbeiter und Besucher deutlich mehr Desinfektionsmittel als zuvor. "Das Thema ist vielen durch das Verbot erst richtig bewusst geworden", sagt Personalleiterin Monika Borggrebe.

Ulrich Froese, Geschäftsführer der Augusta-Kliniken, ist es wichtig, dass das Händeschüttel-Verbot nicht ausnahmslos gilt. "Wer eine Hand braucht, der bekommt sie auch", sagt er.

BOCHUM In Bochums Krankenhäusern tut sich einiges in Sachen Hygiene. Alle haben ein Qualitätssiegel für ihr Engagement gegen multiresistente Keime (MRSA) erhalten. Das Augusta-Krankenhaus verbietet das Händeschütteln. Probleme gibt es dennoch.mehr...

Nach schwierigen Gesprächen zwischen Arzt und Patient, wenn es beispielsweise um lebensbedrohliche Diagnosen geht, sei der direkte Kontakt wichtig. Nur der achtlose, nicht notwendige Handkontakt sei zu vermeiden.

Das Händeschüttel-Verbot gibt es nicht nur in Bochum: Auch am Lüdenscheider Klinikum ist Händeschütteln tabu. Viele andere Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen, beispielsweise das Universitätsklinikum in Münster oder das Dortmunder Knappschaftskrankenhaus, möchten auf den zwischenmenschlichen Kontakt per Handschlag nicht verzichten. 

Berlin Krankenhäuser sind zuletzt immer wieder wegen angeblich mangelnder Hygiene in die Kritik geraten. Der Gemeinsame Bundesausschuss der Spitzenverbände im Gesundheitswesen stellt ihnen nun in seinem neuen Report ein positives Zeugnis aus.mehr...

 

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...

Unversteuerter Tabak sicher gestellt

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

BOCHUM Bei einer Razzia in zehn Bochumer Shisha-Cafés am Montagabend stellten Beamte des Hauptzollamts Dortmund, der Polizei und des Ordnungsamtes über 60 Kilo Wasserpfeifentabak sicher. Bei dem Einsatz in der Innenstadt wurden außerdem mehrere Strafanzeigen geschrieben.mehr...

Mit einem Obstmesser

Anklage: "Scheren-Frau" raubte Dolmetscher aus

BOCHUM Eine Spielzeugpistole, drei Messer, eine Schere und dazu ein Beutel mit Glasscherben: Das Waffenarsenal, das eine dreifache Mutter (38) bei einem mutmaßlichen Raubüberfall in ihrer Handtasche trug, war bizarr, unheimlich und verstörend. Seit Donnerstag steht die „Scheren-Frau“ in Bochum vor Gericht.mehr...