Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

"Ein dreifaches, fröhliches Wattsche Helau!"

/
Eine Tanzdarbietung zeigten die "Minis".

Die beiden Königspaare freuten sich auf den Beginn der jecken Zeit.

Höntrop "Gut Ritt ist unser Gruß, ob wir zu Pferd sind oder zu Fuß." Diesen Spruch wird es in nächster Zeit öfter zu hören geben. Um Punkt 11.11 Uhr hieß es auch für den Gänsereiterclub Höntrop, der gemeinsam mit der Kolpingschar feierte: schunkeln, singen und feiern, die Karnevalszeit hat begonnen.

Das anhaltende schlechte Wetter zwang die Veranstalter am Sonntagmorgen zum Handeln. Spontan wurden die Feierlichkeiten vom Schulhof der Kirchschule in die Gänsereiterhalle Höntrop verlegt. Doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Bis in die hinterste Ecke füllte sich die Halle mit gut gelaunten Karnevalsfreunden, die gemeinsam die fünfte Jahreszeit begrüßten. Mittlerweile hat diese Begrüßung der fünften Jahreszeit in Höntrop Tradition, denn diese fand bereits zum 30. Mal statt. "Das erste Mal haben wir noch am alten Marktplatz gefeiert. Den gibt es heute nicht mehr, dort ist jetzt die S-Bahn Haltestelle", erinnert sich Achim Hehrs, Sprecher des Gänsereiterclubs. "Seit diesem Beginn vor 30 Jahren kommen jedes Jahr mehr Menschen zu unserer Feier", so Hehrs. Der stetige Zulauf der Bürger zeigt, dass die Feierlichkeiten zum Beginn der Karnevalszeit gut angenommen werden. "Auch alle nicht-karnevalistischen Vereine kommen gerne zu uns. Man könnte sagen, hier versammelt sich der gesamte Wattenscheider Süden", freut sich Hehrs.

Vielfältiges Programm

Der große Besucherzuspruch dürfte auch an dem abwechselungsreichen Programm liegen. Denn neben dem Spielmannszug der Gänsereiter zeigten auch Tanzgarden ihr können. Dabei waren sämtliche Altersgruppen vertreten, wobei besonders die jüngsten, die so genannten "Minis" schnell ins Herz geschlossen wurden und bewiesen, dass auch sie schon einiges zu bieten haben. Dass die fünfte Jahreszeit mit ihrem Ende am 6. Februar dieses Mal recht kurz ist, störte gestern niemanden, denn dazu war die Vorfreude auf die vier bevorstehenden jecken Monate zu groß. cko

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...